Hilfe bei Alkohol : Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum : Das Alkoholikerforum

Barthell; Kurzvorstellung und Fragen - Fragen: Herzlich Willkommen im Alkoholikerforum.
Du suchst einen Erfahrungsaustausch, der Dir bei Deiner Alkoholabhängigkeit hilft? Das Alkoholiker Forum bietet Dir Hilfe durch die Selbsthilfe in der Alkoholkrankheit, Alkoholismus und Alkoholsucht. Natürlich auch für Angehörige von Alkoholikern.




Alkoholiker

Barthell; Kurzvorstellung und Fragen

Gehe zu Seite    :   Zurück  1, 2, 3 ... , 15, 16, 17  Weiter  
   Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum Foren-Übersicht -> Alkoholsucht bzw. Alkoholabhängigkeit im Alkoholiker Forum
Merkwürdiges Trinkverhalten nach Abstinenz   •    Diesmal wird es klappen  
Autor Nachricht
Barthell
aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Anmeldungsdatum: 24.04.2016
Beiträge: 689
Alter: 34
Wohnort: trocken seit 23.04.2016

BeitragVerfasst am: 07.02.2017, 13:18    Titel: Re: Barthell; Kurzvorstellung und Fragen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Puha, ich sehe grade dass ich vor über 2 Wochen das letzte Mal hier geschrieben habe...

Also: Mir geht es noch gut, Therapie läuft an, es ist auch viel in der Jugend/Kindheit-forschen, lernen sich selbst wichtig zu nehmen...

Anstrengend, ja aber nicht überfordernd.
Nach oben
Barthell hat zum Thema: Re: Barthell; Kurzvorstellung und Fragen geschrieben
Barthell
aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Anmeldungsdatum: 24.04.2016
Beiträge: 689
Alter: 34
Wohnort: trocken seit 23.04.2016

BeitragVerfasst am: 23.02.2017, 16:47    Titel: Re: Barthell; Kurzvorstellung und Fragen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Einzelgespräche und Therapie laufen soweit.
Interessant ist dass laut meinem Therapeuten (zum Glück) nur ich im Raum stehe, nicht noch Mutter, Vater, Freundin etc.

Wir haben viel über Grenzen gesprochen, Grenzen die von aussen kommen, Grenzen die ich mir selbst setze, Grenzen die mir gesetzt werden, Grenzen die ich akzeptieren kann?

Und dass halt viele Verhaltensmuster in den ersten 10 Lebensjahren geprägt werden.
(vielleicht ein Grund wieso ich Männern eher versuche "zu Gefallen" als Frauen, ich suche Anerekennung die ich wegen der Scheidung nie bekommen hatte)

Beim Kreuzbund habe ich mehrere Intresante Artikel zum Thema Rückfall gefunden.
Intressant wie sich verschiedene Arbeitsgruppen das unterschidlich definieren, und wie man damit weiter argumentieren bzw. wie man damit umgehen kann/will.
Nach oben
Barthell hat zum Thema: Re: Barthell; Kurzvorstellung und Fragen geschrieben
Correns
sehr aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Anmeldungsdatum: 09.01.2010
Beiträge: 2301
Alter: 60
Wohnort: Großraum Stuttgart

BeitragVerfasst am: 24.02.2017, 07:10    Titel: Re: Barthell; Kurzvorstellung und Fragen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Das sind hochinteressante Themen, Barthell,

vor allem das Ausloten der Grenzen ist sehr spannend.
Da kann ich ummittelbar etwas für mich mitnehmen.
Gut möglich, dass ich dies bei einem meiner nächsten
Therapietermine zum Thema mache.

Derzeit geht es bei mir um das "Schonen anderer"
und das "harte Urteilen mir selbst gegenüber".
Manche Erkenntnis dabei tut ziemlich weh.
Ich denke jedoch, dass wir damit ein gutes Fundament bauen.
Ich bin weiterhin (vorsichtig) optimistisch.

Viele Grüße
Correns
Nach oben
Correns hat zum Thema: Re: Barthell; Kurzvorstellung und Fragen geschrieben
Barthell
aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Anmeldungsdatum: 24.04.2016
Beiträge: 689
Alter: 34
Wohnort: trocken seit 23.04.2016

BeitragVerfasst am: 24.02.2017, 11:12    Titel: Re: Barthell; Kurzvorstellung und Fragen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Ja,

Wir hatten auch schon das Thema, Selbstsschutz bzw. gesunder Egoismus, also "auf sich Achten" oder Achtsamkeit.

grade auch die Einzelgespräche regen mich immer wieder zum Nachdenken an.
Es ist doch etwas anderes hier zu tippen oder eben eine Stunde ein Gespräch zu führen.

Ich stelle fest, dass es mir recht leicht fällt "offen" zu sprechen.
Nach der Entscheidung zum Arzt zu gehen, zur Suchtberatung, bei meinem Chef, hatte es im Kopf "Klack" gemacht .. das war ein denke ich wichtiger SChritt.
Nach oben
Barthell hat zum Thema: Re: Barthell; Kurzvorstellung und Fragen geschrieben
Barthell
aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Anmeldungsdatum: 24.04.2016
Beiträge: 689
Alter: 34
Wohnort: trocken seit 23.04.2016

BeitragVerfasst am: 01.03.2017, 11:30    Titel: Re: Barthell; Kurzvorstellung und Fragen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Grüß' dich

gestern in der Gruppe war das Thema "Streiten"...

welche Arten zu Streiten es gibt, welche "Ebenen" und dass es oft eben garnicht um das Thema selbst geht sondern oft da etwas ganz anderes dahinter steht.

Offenheit spielt da eine ganz große Rolle...

Allgemein gehts mir im Schnitt recht gut 2-3 Tage die Woche zieht es mich etwas runter da möchte ich noch rausfinden woran es liegt.

Bald gehts nochmal zum Arzt, Zwischenwerte checken bin mal gespannt ob und wie sich da was verändert hat.
Nach oben
Barthell hat zum Thema: Re: Barthell; Kurzvorstellung und Fragen geschrieben
Barthell
aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Anmeldungsdatum: 24.04.2016
Beiträge: 689
Alter: 34
Wohnort: trocken seit 23.04.2016

BeitragVerfasst am: 08.03.2017, 20:59    Titel: Re: Barthell; Kurzvorstellung und Fragen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Und wieder ist eine Woche rum.


Ich gehe noch immer zur Gruppe, Selbsthilfe und hatte diese Woche auch wieder eine Einzelsitzung.

Thema war vom vertikalen Denken zu eher horizontalem Denken zu kommen und Übungen wie ich versuchen kann raus zu finden was ich wirklich will.
(und dass ioch auch Nein sagen darf, bzw. Entscheidungen die ich getroffen habe auch überdenken darf)

Dieses flaue/traurige Gefühl gegen Wochenmitt ist immer noch ab und an da, es ist so ein Wellenartiges auf- und ab. Aber ich sehe zwichendrin immer mal wieder den Horizont.
Nach oben
Barthell hat zum Thema: Re: Barthell; Kurzvorstellung und Fragen geschrieben
Slowly
sehr aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldungsdatum: 28.02.2014
Beiträge: 1391

BeitragVerfasst am: 09.03.2017, 09:20    Titel: Re: Barthell; Kurzvorstellung und Fragen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Barthell,

Zitat:
Thema war vom vertikalen Denken zu eher horizontalem Denken zu kommen und Übungen wie ich versuchen kann raus zu finden was ich wirklich will.
(und dass ioch auch Nein sagen darf, bzw. Entscheidungen die ich getroffen habe auch überdenken darf)


hast du vielleicht Lust und Zeit über, um ein weniger darüber zu berichten ?

LG Slowly
Nach oben
Slowly hat zum Thema: Re: Barthell; Kurzvorstellung und Fragen geschrieben
Barthell
aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Anmeldungsdatum: 24.04.2016
Beiträge: 689
Alter: 34
Wohnort: trocken seit 23.04.2016

BeitragVerfasst am: 09.03.2017, 12:29    Titel: Re: Barthell; Kurzvorstellung und Fragen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Slowie,

eigentlich hatte ich das für den geschlossenen Bereich vorgesehen, aber hey, warum nicht auch hier Smilie

zum "horizontalen und vertikalen Denken":
Da bin ich selbst noch ratlos, vielleicht verstehe ich das in ein paar Wochen besser Winken
Ich gebe es mal so weiter wie ich das verstanden habe:

"Geschichte" als Fach in der Schule lernt man eher Vertikal, schön eins nach dem Andern, von 6000 v.Ch. bis 2017 n.Ch.

Mathematik dagegen ist eher horizontal aufgebaut, man hat einen "fixen" Kern (Grundrechenarten) und kann damit dann Vektoren berechenn oder Wahrscheinlichkeiten oder Integrale oder, oder oder.
Da gibt es nichts was so "zwingend" aufeinander folgt. sondern alles hat mehr Platz.

Googel nennt das "horizontale" Denken wohl auch Laterales Denken.

Wo das vertikale denken sehr zielgerichtet ist und "Belangloses" weglässt, hat das laterale Denken mehr Freiheiten.


Zum Herausfinden was ich wirklich will:
Z.B. gehe ich ja regelmäßig ins Training. und dann einfach nach dem Umziehen 5 minuten garnix machen und sich überlegen ob ich wirklich trainieren will und wenn ja was denn? nicht nach Plan, nicht nach Trainer sondern einfach "worauf habe ich denn Lust" und auch nicht die Möglichkeit ausschließen "ich will eigentlich garnicht trainieren, also Sachen packen und couch gammeln"
Das ist eben dann acuh ein Beispiel, dass ich eine getroffene Entscheidung (ins Training gehen) ändern und "abbrechen" darf und kann. Auf A folgt nicht zwangsläufig B und auch wenn mir die Gesellschaft, Eltern, Chefs etc. etwas anderes einreden, ich DARF auch mal etwas abbrechen, mus snicht mit aller Gewalt und dem Kopf durch die Tür.

Das ist etwas das ich als Kind gut konnte und über die Zeit verlernt habe ...
Nach oben
Barthell hat zum Thema: Re: Barthell; Kurzvorstellung und Fragen geschrieben

   Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum Foren-Übersicht -> Alkoholsucht bzw. Alkoholabhängigkeit im Alkoholiker Forum Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite    :   Zurück  1, 2, 3 ... , 15, 16, 17  Weiter
Seite 16 von 17


Ähnliche Beiträge
Thema Forum
Keine neuen Beiträge Adventszeit für Neutrockene - Erfahru... Alkoholsucht bzw. Alkoholabhängigkeit im Alkoholiker Forum
Keine neuen Beiträge Neu und viele Gedanken und Fragen übe... Erwachsene Kinder von Alkoholikern
Keine neuen Beiträge Neuankömmling sucht Antwort und hat F... Alkoholsucht bzw. Alkoholabhängigkeit im Alkoholiker Forum

Informative Bücher für Alkoholiker und Angehörige bei amazon.de:
.
Folgekrankheiten Alkohol
Folgekrankheiten Alkohol
Endlich Schluss
Endlich Schluss
Risikoverhalten
Risikoverhalten
Zwangsstörungen
Zwangsstörungen
Depression
Depression


Werben im Alkoholikerforum - Spenden





Impressum : Datenschutz : Sitemap