Hilfe bei Alkohol : Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum : Das Alkoholikerforum

Und noch einmal von vorne. - Alkohol: Herzlich Willkommen im Alkoholikerforum.
Du suchst einen Erfahrungsaustausch, der Dir bei Deiner Alkoholabhängigkeit hilft? Das Alkoholiker Forum bietet Dir Hilfe durch die Selbsthilfe in der Alkoholkrankheit, Alkoholismus und Alkoholsucht. Natürlich auch für Angehörige von Alkoholikern.




Alkoholiker

Und noch einmal von vorne.

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter  
   Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum Foren-Übersicht -> Alkoholsucht bzw. Alkoholabhängigkeit im Alkoholiker Forum
Hätte es nicht gedacht   •    Mein Weg zu mir  
Autor Nachricht
Joro
neuer Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Anmeldungsdatum: 31.08.2014
Beiträge: 94
Alter: 59
Wohnort: In den Bergen

BeitragVerfasst am: 22.11.2017, 22:35    Titel: Und noch einmal von vorne. Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo
Ich bin Joro, 59 Jahre, und möchte mich hier nochmal kurz vorstellen.

Mit ca. 16 Jahren kam ich zum ersten mal mit Alkohol in Berührung, mit fatalen Folgen, denn dieser eine Kontakt hat den Suchtteufel in mir geweckt und bis ich ca. 30 Jahren alt war, habe ich von da an praktisch täglich getrunken und immer öfter zuviel.
Dann habe ich einen stationären Enzug gemacht und bin mit Hilfe einer SHG
8 Jahre trocken geblieben. Da dachte ich mir, ich weiss jetzt wie es funktioniert und habe die SHG nicht mehr besucht. Es dauerte dann nicht lange, bis ich wieder in den Alk. abrutschte.
Seitdem habe ich einige Versuche unternommen, wieder trocken zu werden. Diese dauerten aber meistens nicht lange. Tage, Wochen, zwei oder drei mal sogar ein paar Monate.
Vor ca. 3 Jahren war ich schon einmal hier und das war einer der am längsten dauernden Versuche.

Ein schwerer Schicksalsschlag hat mich jetzt erneut hierher geführt, weil ich seitdem angefangen habe exzessiver zu trinken um alles zu betäuben.

Heute bin ich den 7. Tag in Folge trocken und hoffe innigst, dass es mir diesmal gelingen möge dem Alk endgültig abzuschwören.

Viele Grüsse, Joro
Nach oben
Joro hat zum Thema: Und noch einmal von vorne. geschrieben
Gotti
sehr aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 3388
Alter: 56
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 23.11.2017, 09:35    Titel: Re: Und noch einmal von vorne. Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Alles Gute für dich Joro!!!!
Hast du vor Ort noch jemand, der dir hilft?
Ich wünsche dir ganz viel Unterstützung!!!
Aber! Hast du es einmal geschafft, kannst du es jetzt wieder! Ausrufezeichen
Nach oben
Gotti hat zum Thema: Re: Und noch einmal von vorne. geschrieben
Hans im Glück
sehr aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Anmeldungsdatum: 16.10.2014
Beiträge: 2351
Alter: 57
Wohnort: Berlin, trocken seit 08.10.13

BeitragVerfasst am: 23.11.2017, 13:57    Titel: Re: Und noch einmal von vorne. Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Joro,

herzlich willkommen hier im Forum.

Zitat:
Ein schwerer Schicksalsschlag

..das tut mir sehr leid.

Ich wünsche dir Kraft und Mut, trotz der Traurigkeit, zu erkennen, das ein trockenes Leben etwas wunderbares ist.
Dass uns der Alkohol nur vorgauckelt, eine Hilfe zu sein.
In Wahrheit aber die Traurigkeit und die Verzweiflung nur noch schlimmer macht.

Hab Mut, du schaffst das.

Du findest hier Hilfe und Unterstützung.

Hans
Nach oben
Hans im Glück hat zum Thema: Re: Und noch einmal von vorne. geschrieben
Joro
neuer Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Anmeldungsdatum: 31.08.2014
Beiträge: 94
Alter: 59
Wohnort: In den Bergen

BeitragVerfasst am: 23.11.2017, 22:08    Titel: Re: Und noch einmal von vorne. Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo
Tag Nummer 8 ist auch geschafft, ungefähr im selben Stil wie die letzten drei oder vier.
Eigentlich geht es ganz ordentlich, sobald ich aber Anfange im Haushalt zu arbeiten, den ich jetzt ja alleine schmeissen muss, da werde ich sehr nervig und fahrig, da ich den Eindruck bekomme, dass ich das nicht schaffe. Überall sehe ich Sachen die auch noch gemacht werden müssen. Dieser, mir selbst gemachte Stress, ist nicht gut und löst in mir das Verlangen nach Alkohol aus. Nicht wahnsinnig stark, aber in diesen Situationen denke ich schon öfter daran als wenn ich ruhig und entspannt bin.
Gestern hat mir eine Stunde Joggen geholfen, heute waren es zwei Spaziergänge mit dem Hund die mich vorübergehend etwas herunter geholt haben.

@Gotti: Danke für deine aufmunternden Worte, ich muss es einfach schaffen, sonst gehe ich in der jetzigen Situation am Alkohol zugrunde.
Vorort habe ich leider niemand, ausser einem wirklich sehr guten Hausarzt der mir helfen kann. Habe mich heute mal nach realen SHG in der Nähe umgeschaut und eine gefunden die zwei mal Wöchentlich stattfindet. Ziemlich grosse Entfernung und unregelmässige Arbeitszeiten werden zumindest einen regelmässigen Besuch nicht zulassen. Aber so hin und wieder könnte ich dort hingehen, wenn ich mich dazu überwinden kann.

@Hans: Auch dir danke für die ermutigenden Worte. Dass der Alkohol die Traurigkeit nur noch verschlimmert, musste ich gerade selber erfahren. Da gerate ich in eine sehr gefährliche Negativ Spirale hinein. Glücklicherweise habe ich das einigermassen schnell gemerkt.

Ich wünsche euch allen einen guten Abend und eine gute Nacht.
Joro
Nach oben
Joro hat zum Thema: Re: Und noch einmal von vorne. geschrieben
Calida78
sehr aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldungsdatum: 13.07.2015
Beiträge: 2042
Alter: 39

BeitragVerfasst am: 24.11.2017, 08:07    Titel: Re: Und noch einmal von vorne. Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Joro!
Herzlich Willkommen hier.
Diese Stressauslöser kenne ich von mir auch. Sie haben bei mir auch Saufdruck ausgelöst. Mit der Zeit hab ich mir in meiner Therapie angeschaut, welche Ideale ich habe, habe sie hinterfragt und viele korrigiert oder über Bord gekippt. Letztendlich sind es oft unsere Gedanken, die Stress auslösen. Und wenn ich den Gedanken als Gedanken erkenne, sag ich mir: aha, der sagt mir, dass ich das jetzt alles machen soll. Muss ich aber gar nicht. Das entspannt mich oft und ich erkenne besser, was für mich jetzt wirklich wesentlich ist. Z.B. mir was Gutes gönnen, um eben keinen Drang nach Alkohol zu bekommen.
Soviel zu meiner Erfahrung.
Viele Grüße
Calida
Nach oben
Calida78 hat zum Thema: Re: Und noch einmal von vorne. geschrieben
Gotti
sehr aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 3388
Alter: 56
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 24.11.2017, 08:26    Titel: Re: Und noch einmal von vorne. Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Joro!
Unregelmäßige SHG - Besuche ... lösen bei mir schon wieder das Helfersyndrom aus. (Vielleicht sollte ich doch nicht in diesem Teil des Forums lesen ???)
Such weiter! Oder schau nach, ob dir in der Gruppe jemand ein persönlicher Anlaufpunkt werden kann! Zum in der Not jeden Tag anrufen!
Männer quatschen zwar nicht so viel, aber hier ist es leider überhaupt nicht hilfreich, sich zu verschließen.
Zum Thema Ordnung im Haushalt: es wird keiner kommen, und deinen Dreck wegräumen. Und allen anderen kann es somit auch egal sein. Es liegt in deinen Wertvorstellungen, ob es sauber oder "rein" ist. Cool Menschen, die dich mögen, schauen auf ganz andere Sachen! Und wer dich kennt, und weiß, in welcher Veränderung deines Lebens du jetzt stehst, und kein Verständnis hat, den brauchst du auch nicht zu mögen!
Aber wenn es dir hilft, kannst du ja einen Wochenplan, Monatsplan erstellen.
Jeden Tag eine kleine!!! Aufgabe. Wenn die dann nicht geschafft ist, schaffst du sie vielleicht morgen, wenn es dir besser geht!
Mene ganzen Erkenntnisse musste ich mir auch erarbeiten. Verlegen Und arbeite auch noch dran. Verlegen Verlegen
Gute Zeit!!! Gotti.
Nach oben
Gotti hat zum Thema: Re: Und noch einmal von vorne. geschrieben
Joro
neuer Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Anmeldungsdatum: 31.08.2014
Beiträge: 94
Alter: 59
Wohnort: In den Bergen

BeitragVerfasst am: 25.11.2017, 23:03    Titel: Re: Und noch einmal von vorne. Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo
ich soll mich ja hier austauschen, nur weiss ich oft gar nicht was ich eigentlich schreiben soll. So ereignisreich sind meine Tage nicht, dass sie viel Gesprächsstoff hergeben. Dafür sind sie manchmal ziemlich lang, 13 oder 14 Std. Präsenzzeit sind keine Seltenheit und da bin ich dann am Abend ziemlich ausgepumpt. Aber Spass macht mir meine Arbeit trotzdem.

Ich konnte auch die letzten beiden Tage, ohne grosse Schwierigkeiten, den Alkohol stehen lassen. Es gibt schon Situationen in denen er plötzlich in meinem Kopf ist, aber solche Gedanken lassen sich bis jetzt recht mühelos wegschieben, in dem ich mir sage „es gibt jetzt nichts, diese Zeiten sind vorbei und es hat sowieso gar nichts hier“.

Danke „Calida 78“ das nervig werden hat wirklich damit zu tun, dass ich dauernd den ganzen Berg Arbeit als fast unlösbare Aufgabe vor mir sehe. Deine Worte helfen mir, mich auf das zu konzentrieren was ich gerade mache und den Rest weg zu schieben. Das bringt etwas Ruhe in die Sache. Auch irgendwann einmal sagen, so das reicht jetzt für heute und dann noch etwas machen das mir gut tut, bringt mich herunter.

So, Zeit zum schlafen, morgen geht’s wieder beizeiten los.
Viele Grüsse
Joro
Nach oben
Joro hat zum Thema: Re: Und noch einmal von vorne. geschrieben
Calida78
sehr aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldungsdatum: 13.07.2015
Beiträge: 2042
Alter: 39

BeitragVerfasst am: 26.11.2017, 13:50    Titel: Re: Und noch einmal von vorne. Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Joro,
es sind oft scheinbar kleine Dinge, die uns Denkanstöße geben können. Du musst hier nicht Deinen gesamten Alltag schildern um Dich austauschen zu können. Oft wars bei mir einfach ein Gedanke, den ich dann hier schriftlich weitergesponnen habe. Mir hat's anfangs geholfen, in anderes TBs zu lesen. Da bin ich auf Themen gestoßen, die auch für mich interessant waren.
Liebe Grüße
Calida
Nach oben
Calida78 hat zum Thema: Re: Und noch einmal von vorne. geschrieben

   Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum Foren-Übersicht -> Alkoholsucht bzw. Alkoholabhängigkeit im Alkoholiker Forum Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 1 von 6


Ähnliche Beiträge
Thema Forum
Keine neuen Beiträge Ben Affleck: Er hat immer noch Alkoho... aktuelle Nachrichten zu interessanten Themen
Keine neuen Beiträge Hintertürchen geschlossen... Auf geht... Alkoholsucht bzw. Alkoholabhängigkeit im Alkoholiker Forum

Informative Bücher für Alkoholiker und Angehörige bei amazon.de:
.
Förderung von Alkoholabh.
Förderung von Alkoholabh.
Alkoholfolgekrankheiten
Alkoholfolgekrankheiten
Angehörige-Betroffene
Angehörige-Betroffene
Risikoverhalten
Risikoverhalten
Chronischer Alkoholismus
Chronischer Alkoholismus


Werben im Alkoholikerforum - Spenden





Impressum : Datenschutz : Sitemap