Hilfe bei Alkohol : Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum : Das Alkoholikerforum

Endgültig aufhören - Talk: Herzlich Willkommen im Alkoholikerforum.
Du suchst einen Erfahrungsaustausch, der Dir bei Deiner Alkoholabhängigkeit hilft? Das Alkoholiker Forum bietet Dir Hilfe durch die Selbsthilfe in der Alkoholkrankheit, Alkoholismus und Alkoholsucht. Natürlich auch für Angehörige von Alkoholikern.




Alkoholiker

Endgültig aufhören

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter  
   Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum Foren-Übersicht -> Alkoholsucht bzw. Alkoholabhängigkeit im Alkoholiker Forum
Dantes Weg   •    Leb wohl, Du schnöder Alkohol  
Autor Nachricht
Calida78
sehr aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldungsdatum: 13.07.2015
Beiträge: 1988
Alter: 39

BeitragVerfasst am: 01.02.2017, 10:25    Titel: Re: Endgültig aufhören Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Chris!
Ja - das habe ich auch so erlebt. Du siehst die Dinge jetzt klarer - nichts ist vernebelt. Und das ist genau die Chance, sie anzupacken. Mir helfen Konfrontation, Abwehr und Kampf allerdings nichts. Ich leide dann nur noch mehr. Ich versuche mir eine Situation anzuschauen und sie genau so anzunehmen wie sie ist. Erst dann kann ich sie verändern. Ich versuche, sie ein bisschen weiter von mir weg zu schieben, dass ich von außen und aus einer anderen Perspektive drauf gucken kann. Das hlift mir sehr. So kann ich sehr oft gute Ideen entwickeln, wie ich mit einer Sache umgehe.
Diese kleinen Blitze kommen bei mir auch noch vor. Aber eher so, dass mir plötzlich bewusst wird: Alkohol ist für viele eine Entspannungsmöglichkeit. Ich denke dann aber sofort: aber nicht für mich. So funktioniert bei mir das Beiseiteschieben.
Ich wünsche Dir, dass Du es gut hinkriegst, Deine Probleme ohne Droge zu bewältigen.
Viele Grüße
Calida
Nach oben
Calida78 hat zum Thema: Re: Endgültig aufhören geschrieben
chriscross
neuer Teilnehmer



Anmeldungsdatum: 10.01.2017
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 02.02.2017, 07:52    Titel: Re: Endgültig aufhören Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Calida,

hab mal drüber etwas nachgedacht und ja mit Groll, Zorn und Ärger schadet man sich nur selbst und kommt nicht vorwärts.

Habe auch festgestellt dass ich negative Gefühle betäuben will, mitt was auch immer. Die sollte ich wohl besser einfach zulassen und einen anderen (gesünderen) Umgang damit finden..das wird wohl meine Baustelle.

Wenn dann so negatives Zeug auf mich zurollt kann ich mich auch nicht entspannen bzw. bin dann völlig unentspannt und unausgeglichen.
Nach oben
chriscross hat zum Thema: Re: Endgültig aufhören geschrieben
Calida78
sehr aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldungsdatum: 13.07.2015
Beiträge: 1988
Alter: 39

BeitragVerfasst am: 02.02.2017, 09:30    Titel: Re: Endgültig aufhören Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Chris!
Jawohl! Smilie))
Mir hat eine Sache dabei total geholfen. Ein Buch von Marsahll Rosenberg:
Was meine Wut mir sagen will
Sind nur ein paar wenige Seiten, man hats schnell durch, aber es ist für mich unglaublich gewinnbringend gewesen.
Vielleicht ist es ja auch was für Dich.
Viele Grüße
Calida
Nach oben
Calida78 hat zum Thema: Re: Endgültig aufhören geschrieben
chriscross
neuer Teilnehmer



Anmeldungsdatum: 10.01.2017
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 03.02.2017, 21:29    Titel: Re: Endgültig aufhören Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Habe immer abends abundzu diese Blitze die mir sagen wollen alles halb so schlimm, ist kein größeres Problem aber lästig.

Ich drehe den Spieß jetzt mal um: Wenn ich nicht alkoholkrank wäre hätte ich diese Blitze nicht und der Alkohol wäre mir einfach nur schnuppe und ich müsste nicht daran denken.

Solange ich dieses Teufelchen also höre habe ich Grund genug abstinent zu leben und vertraue darauf dass es sich irgendwann mit mir langweilt und mich nur noch selten heimsucht oder am besten ganz verschwindet.

Ich mags nicht mehr haben, soll einfach nur abhauen und mich in Ruhe lassen hat eh Pech weil ich nie mehr Alkohol zu mir nehmen werde ob im Trinken, Essen oder auch nicht aus "Versehen" ätsch Sehr böse
Nach oben
chriscross hat zum Thema: Re: Endgültig aufhören geschrieben
chriscross
neuer Teilnehmer



Anmeldungsdatum: 10.01.2017
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 05.02.2017, 17:21    Titel: Re: Endgültig aufhören Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo,

meine Frau hat mich heute morgen aus dem Bett "geworfen" wegen joggen. Obwohl ich unausgeschlafen war, bin ich ohne groß zu murren mitgelaufen - wäre noch vor ein paar Monaten undenkbar gewesen.

Lege mittlerweile auch mehr Geduld an den Tag, bin fit und aufgeweckt. Die Gefühlswelt entsteht langsam wieder. Kann mich wieder ärgern, enttäuscht sein und machmal sogar ein wenig über etwas freuen. Diese Emotionen waren durch den Alkohol bei mir komplett weggespült und alles war nur ein grauer Einheitsbrei.

Ich habe das Gefühl sehr viel zu gewinnen und mit jedem Tag, Woche und Monat der Abstinenz wird es mehr. Ich weis das mit einem Schluck alles wieder weggespült ist und genau das will ich nicht nocheinmal erleben.

Habe mir heute wegen der anstehenden Faschingsfeiern ausgemalt wie viele Menschen sehr betrunken "feiern". Mir ist es bei dem Gedanken regelrecht übel geworden und mir wurde es richtiggehen schlecht. Hoffe das ist ein gutes Zeichen.

Wünsche allen eine gute nächste Woche, LG
Nach oben
chriscross hat zum Thema: Re: Endgültig aufhören geschrieben
Thalia1913
sehr aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldungsdatum: 27.06.2014
Beiträge: 3788
Alter: 48

BeitragVerfasst am: 05.02.2017, 21:19    Titel: Re: Endgültig aufhören Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Chris,

"die Gefühlswelt entsteht wieder", das habe ich auch so empfunden. Bzw. nass hatte ich so eine Art Pseudo-Gefühle, Selbstmitleid, Resignation, Scham, Verzweiflung, auch kurzfristige Euphorie, so etwas, aber alles geradewegs aus der Flasche.

Seit ich trocken bin, entdecke ich (langsam) wieder eine viel größere Bandbreite an Gefühlen, und fühle mich Ihnen gleichzeitig nicht mehr so ausgeliefert.

Dir auch eine schöne Woche!

Viele Grüße
Thalia
Nach oben
Thalia1913 hat zum Thema: Re: Endgültig aufhören geschrieben
chriscross
neuer Teilnehmer



Anmeldungsdatum: 10.01.2017
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 08.02.2017, 18:39    Titel: Re: Endgültig aufhören Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hi Thalia,

ja genauso war es bei mir auch. Es hat sich alles auch nicht echt angefühlt und genau das hat mir auch zu schaffen gemacht.

Leider bin ich heute wieder etwas instabil und ich fühle mich etwas elend und hatte auch schon wieder den Gedanken "dass ich doch mal wieder könnte".

Irgendwie möchte ich gerne mit diesem seltsamen Gefühl zurechtkommen und das einfach so aktzeptieren und nicht mehr groß drüber nachdenken, weil trinken ist natürlich keine Option mehr.

Vielleicht sollte ich die Krankheits-Symptome einfach so annehmen und akzeptieren, weil dagegen ankämpfen bringt irgendwie nichts.
Nach oben
chriscross hat zum Thema: Re: Endgültig aufhören geschrieben
Thalia1913
sehr aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldungsdatum: 27.06.2014
Beiträge: 3788
Alter: 48

BeitragVerfasst am: 08.02.2017, 20:23    Titel: Re: Endgültig aufhören Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Chris,

ja, das zu akzeptieren, wie du dich fühlst, ich glaub, da geht's lang. Das fällt mir immer noch manchmal sehr schwer. Ich will mich nicht so fühlen, wie ich mich fühle, also tue ich so, als fühlte ich mich ganz anders. Nur dass das auf Dauer krank macht. Zum Beispiel alkoholkrank.

Wie fühlst du dich denn, wenn du "elend" schreibst? Und was verbindest du mit dem Gedanken daran, "mal wieder zu können" (also zu trinken)?

Mir hilft es, wenn ich mich frage, was will ich jetzt eigentlich wirklich, welches Bedürfnis möchte gestillt werden? Nach Ruhe, nach Fröhlichkeit, nach Abgrenzung, nach Trost, es gibt so viele Bedürfnisse, auf die meine Sucht nach und nach immer nur noch die eine Antwort gegeben hat: Alkohol! Du kannst dir vorstelllen, dass mein jeweiliges Bedürfnis dadurch nicht wirklich gestillt war.

Wie ist das bei dir?

Viele Grüße
Thalia
Nach oben
Thalia1913 hat zum Thema: Re: Endgültig aufhören geschrieben

   Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum Foren-Übersicht -> Alkoholsucht bzw. Alkoholabhängigkeit im Alkoholiker Forum Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 7 von 10


Ähnliche Beiträge
Thema Forum
Keine neuen Beiträge muss man erst "im dreck landen&q... Alkoholsucht bzw. Alkoholabhängigkeit im Alkoholiker Forum

Informative Bücher für Alkoholiker und Angehörige bei amazon.de:
.
Mit 14 betrunken
Mit 14 betrunken
Abhängigkeit bei Frauen
Abhängigkeit bei Frauen
Meine gefähr. Liebe
Meine gefähr. Liebe
Alkoholdiagnostik
Alkoholdiagnostik
Alkoholabhängigkeit
Alkoholabhängigkeit


Werben im Alkoholikerforum - Spenden





Impressum : Datenschutz : Sitemap