Hilfe bei Alkohol : Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum : Das Alkoholikerforum

Adventszeit für Neutrockene - Erfahrungen / Tipps / Fragen - Hilfe: Herzlich Willkommen im Alkoholikerforum.
Du suchst einen Erfahrungsaustausch, der Dir bei Deiner Alkoholabhängigkeit hilft? Das Alkoholiker Forum bietet Dir Hilfe durch die Selbsthilfe in der Alkoholkrankheit, Alkoholismus und Alkoholsucht. Natürlich auch für Angehörige von Alkoholikern.




Alkoholiker

Adventszeit für Neutrockene - Erfahrungen / Tipps / Fragen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter  
   Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum Foren-Übersicht -> Alkoholsucht bzw. Alkoholabhängigkeit im Alkoholiker Forum -> Seite 2
Alkoholfreie Zone - Sinn erschließt sich mir nicht!   •    Risikominimierung konkret  
Autor Nachricht
Calida78
sehr aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldungsdatum: 13.07.2015
Beiträge: 1746
Alter: 38

BeitragVerfasst am: 17.11.2016, 10:36    Titel: Re: Adventszeit für Neutrockene - Erfahrungen / Tipps / Fragen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Mir fällt noch was ein.
Ich habe zur allgemeinen Weihnachtsfeier eine Alternative geschaffen: ein Essen mir nur zwei lieben Kolleginnen und mir. Da fühle ich mich wohl und die Sache passt. Davon abgesehen wird niemand von uns trinken, da wir alle noch Auto fahren müssen. Alles, was mich früher hat denken lassen: nüchtern ertrage ich das nicht, ist damit ausgeräumt. Morgen ist es soweit. Ich werde berichten, wie es war.

LG - Calida
Nach oben
Calida78 hat zum Thema: Re: Adventszeit für Neutrockene - Erfahrungen / Tipps / Fragen geschrieben
Sunshine_33
sehr aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldungsdatum: 25.07.2013
Beiträge: 3258
Alter: 55
Wohnort: Trocken seit 2001

BeitragVerfasst am: 17.11.2016, 10:47    Titel: Re: Adventszeit für Neutrockene - Erfahrungen / Tipps / Fragen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo kamarasow,
Zitat:
Hand auf Herz, wer will schon mit seinen z.T. nervigen Kollegen oder auch seinen Chef freiwillig die Freizeit verbringen. Das ist doch alles Mumpitz. Einzig die Aussicht auf Alkohol lässt die Firmenfeier in einem guten Licht dastehen.


Also das kann ich jetzt mal nicht so verallgemeinernd stehen lassen Lachen
In der letzten Firma, in der ich arbeitete, gab es viele enge Freundschaften, die außerhalb der Arbeitszeit bestanden.
Da wurde viel zusammen gesportelt, und ich fand dort einen Fotofreund, mit dem ich mein Hobby teilen konnte.
Es wurde sich ebenso gegenseitig beim Hausbau oder Renovierungen geholfen.
Für mich war diese Erfahrung ganz neu, denn ich der vorherigen Firma waren Freundschaften unter Kollegen beinahe verpönt.
(was man so gesehen dann auch als "Mumpitz" bezeichnen könnte Winken )
Ich fand es dann ganz erfrischend, das auch mal anders rum erleben zu dürfen.
Kann das also nicht mit unterschreiben, was Du schreibst.
Es kann auch ganz anders sein... kommt immer auf die Menschen und das Team drauf an Winken

Zitat:
Ist ein Alkoholiker überhaupt fähig, ehrlich zu sich selbst zu sein? Also klar, indem was er tut?

Ist damit ein trockener oder nasser Alkoholiker gemeint?
Ein nasser Alkoholiker wird sich oft selbst belügen, nicht nur die Angehörigen etc. Um weiter der Sucht frönen zu können.
Unsere Krankheit bringt einfach im nassen Stadium Lügen mit sich, das ist sogar ein ganz typisches Symptom unserer Krankheit.

Warum sollte ein trockener Alkoholiker nicht ehrlich sein können?
Ich persönlich halte mich für relativ ehrlich.
Und ich kann auch selbstkritisch auf mich schauen und auch mal sagen, "also neee, das haste aber echt nicht gut gemacht".
Ich kann aber auch ebenso gute Leistungen und Eigenschaften an mir selbst erkennen und mich darüber freuen und stolz drauf sein.

Zitat:
Ehrlichkeit zu sich selbst. Ich denke, dass nicht wenige Menschen nicht ehrlich zu sich selbst sind. Manche schaffen das ein Leben lang, ohne es selbst zu bemerken.

Sich selbst zu belügen ist keine Straftat und somit völlig legal Lachen
Und selbst wenn sich jemand ein Leben lang selbst belügen würde, darf er das.
Wer bestimmt denn, was "sich selbst belügen" ist?
Das eigene Verständnis der Dinge, und so sollen das andere gefälligst auch sehen und selbstverständlich auch leben? Winken
Das finde ich sehr anmaßend.
Desweiteren hat jeder seine eigene "Wahrheit", seine eigene Realtät, in der er lebt.
Es gibt nicht DIE allgemeingültige Wahrheit für alle Menschen !
Wenn ich also finde, das sich jemand selbst belügt, ist das nur MEINE Ansicht. Und ab und an äußere ich das auch so Winken
Ich weiß aber zugleich, das der andere das evtl. völlig anders sieht und das auch so sehen DARF.
Meine Meinung, meine Ansichten und meine "Wahrheit" muss nämlich noch längst nicht die Wahrheit für jemand anderen sein.

Zitat:
Gemütliche, besinnliche und alkfreie Weihnachtsmärkte. Gibts sowas überhaupt?
Es wäre überhaupt ein tolles Experiment, einen alkfreien Weihnachtsmarkt aufzumachen. Ob da jemand hingeht?

Das ist wirklich ne tolle Idee, und ja natürlich würden da auch welche hingehen !
Unserer Krankheit ist weit verbreiteit und es gibt auch viele trockene Alkoholiker.
UND es gibt viele Menschen, die gar nix oder nur wenig mit Alk am Hut haben.
Die würden da bestimmt auch hingehen.
Unser Land besteht doch nicht nur aus nassen Säufern!

Ich denke, da ist unsere eigene Sichtweise noch sehr eingeschränkt, solange wir noch trinken oder erst kurz abstinent leben.
Wir wollten doch die anderen, die nix mit Alk am Hut haben, gar nicht sehen.
Haben sie insgeheim sogar mitunter als Langweiler abgestempelt, nur weil sie nicht mittranken.
Es gibt viele Menschen, die nix mit Alk am Hut haben, man muss nur mal genauer hinschauen. Winken

Von daher.... Ja, ich denke, auch ein alkoholfreier Weihnachtsmarkt kann erfolgreich sein. Muss nur ansprechend genug aufgezogen und beworben werden Smilie
Ich muss allerdings dazu sagen, das ich nme Hobbyoptimistin bin Lachen

LG Sunshine
Nach oben
Sunshine_33 hat zum Thema: Re: Adventszeit für Neutrockene - Erfahrungen / Tipps / Fragen geschrieben
kamarasow
neuer Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Anmeldungsdatum: 20.10.2016
Beiträge: 62
Alter: 37

BeitragVerfasst am: 17.11.2016, 11:09    Titel: Re: Adventszeit für Neutrockene - Erfahrungen / Tipps / Fragen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Sunshine,
zugegeben, etwas überspitzt formuliert war es schon. Wenn du der Hobbyoptimist bist, dann bin ich der Hobbypessimist Smilie.

Zu den Firmenfeiern der Weihnachtszeit: Es ist sicherlich so, dass man nette Kollegen, ja auch Freunde, dabei hat. Prozentual auf alle Weihnachtsfeiern betrachtet sind die vermutlich aber in der Minderheit. Und so bleibt es meist unterm Strich ein Besäufnis. Die Einschätzung beruht aber eher einem Gefühl bzw. Erfahrungswert. Über prozentuale Anteile lässt sich daher vermutlich durchaus streiten.

Zum Alkoholiker: Ja, ich meinte einen nassen Alkoholiker.

Zum sich selbst belügen: Klar, jeder kann sich seine Welt malen wie es ihm beliebt. Alles gut. Meine Aussage zielte eher auf den nassen Alkoholiker ab. Der Vorwände sucht, wie z.B. den Weihnachtsmarkt, um Alk zu konsumieren. Allen anderen, insbesondere auch seiner Familie, aber erzählt, wie schön besinnlich der Markt war. Man das wieder machen könnte. Gleich morgen. Denn da im hinteren Eck gab es ja noch die schönen Holzschnitzereien. Neben dem Glühwein.
Nach oben
kamarasow hat zum Thema: Re: Adventszeit für Neutrockene - Erfahrungen / Tipps / Fragen geschrieben
Sunshine_33
sehr aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldungsdatum: 25.07.2013
Beiträge: 3258
Alter: 55
Wohnort: Trocken seit 2001

BeitragVerfasst am: 17.11.2016, 11:34    Titel: Re: Adventszeit für Neutrockene - Erfahrungen / Tipps / Fragen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Zitat:
Meine Aussage zielte eher auf den nassen Alkoholiker ab. Der Vorwände sucht, wie z.B. den Weihnachtsmarkt, um Alk zu konsumieren. Allen anderen, insbesondere auch seiner Familie, aber erzählt, wie schön besinnlich der Markt war. Man das wieder machen könnte. Gleich morgen. Denn da im hinteren Eck gab es ja noch die schönen Holzschnitzereien. Neben dem Glühwein.


Ja verstehe.
Darum hatte ich auch nochmal nachgefragt, ob es sich auf trockene oder nasse Alkoholiker bezog.

Naja, ich kann da wenig mitreden, ich habe auch zu nassen Zeiten keine Weihnachtsmärkte besucht.
Hatte nie Bock, da inner Kälte rumzustehen.
Habe natürlich trotzdem gebechert, auch Glühwein... dann eben Zuhause.
Und es war ja auch so "gemütlich"...konnte auch gleich am ersten Advent losgehen.
Oder im September oder Oktober... Mit den Augen rollen
Heute wird mir beim Geruch von Glühwein speiübel. Dieses Getränk ist von daher schon extrem abschreckend für mich.

Ich freue mich trotzdem auch in diesem Jahr schon auf Weihnachten.
Wir haben in unserer Familie längst neue Rituale entwickelt und mittlerweile gibt es auch 3 Enkelkinder. Smilie
Bei uns wird Weihnachten ganz traditionell gefeiert, es gibt auch viele kleine Leckereien usw.
Ich liebe die Beschaulichkeit um die Feiertage herum, die nicht erst künstlich durch Alkohol hergestellt werden muss.
Und ich verbringe viel Zeit beim Spielen mit den Enkelkindern.
So kanns meinetwegen bleiben Smilie

LG Sunshine
Nach oben
Sunshine_33 hat zum Thema: Re: Adventszeit für Neutrockene - Erfahrungen / Tipps / Fragen geschrieben
Thalia1913
sehr aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldungsdatum: 27.06.2014
Beiträge: 3490
Alter: 48

BeitragVerfasst am: 20.11.2016, 13:12    Titel: Re: Adventszeit für Neutrockene - Erfahrungen / Tipps / Fragen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Vielen Dank für dir Beteiligung! Smilie

Häufig (auch potentiell bei mir) ist die (Vor-)Weihnachtszeit ja gar nicht so sehr von Lebkuchenduft und Kerzenschein geprägt, sondern von ganz viel Stress. Da "müssen" Geschenke gekauft, Adventskalender gebastelt, Rezepte herausgesucht, Wohnräume geputzt und weihnachtlich dekoriert werden usw., und bei all dem "muss" man fröhlich und besinnlich gestimmt sein. Ich übertreibe mal etwas. Aber auch ohne Glühweinschwaden ist alleine durch den erhöhten Stresslevel, den viele Menschen haben, der Alkohol näher als vielleicht sonst; die vermeintliche Entspannung, die er verschafft.

Ich finde, es hilft, sich dies klarzumachen, wenn man vor der Entscheidung steht, "gehe ich mit den Kollegen auf den Weihnachtsmarkt oder nicht".

Und ich finde auch, es kann überhaupt auch generell nicht schaden, sich mal zu fragen, wieviel "müssen" denn eigentlich sein muss, auch und gerade in der Adventszeit. Und das schreib ich mir auch ganz groß hinter die eigenen Ohren.

Viele Grüße und einen schönen Sonntag!

Thalia
Nach oben
Thalia1913 hat zum Thema: Re: Adventszeit für Neutrockene - Erfahrungen / Tipps / Fragen geschrieben
Calida78
sehr aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldungsdatum: 13.07.2015
Beiträge: 1746
Alter: 38

BeitragVerfasst am: 20.11.2016, 14:39    Titel: Re: Adventszeit für Neutrockene - Erfahrungen / Tipps / Fragen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo!
Ich wollte ja von meinem Kollegenessen berichten.
Leider ist kurz vorher etwas passiert, das mir die Stimmung versaut hat. Ich fühlte mich den Abend benebelt als hätte ich getrunken. Ich war so sauer, dass ich mich da früher betrunken hätte. Und das hätte böse enden können. Es hat mir gezeigt, dass es nicht reicht, mich nur mit Leuten zu verabreden, mit denen ich mich wohlfühlen. Hinzu muss kommen, dass ich mich gut fühle. Sollte sowas noch mal so kommen, würde ich absagen, auch wenns doof für die anderen ist.

Zu Thalia: ich hab eben schon Plätzchen gebacken. Einige dieser Bräuche machen mir auch Spaß. Damit ich nicht ständig muss, versuche ich anderswo kürzer zu treten. Keine Arzttermine im Dezember, keine Einladungen, die auch bis Januar warten können. Wenn das wegfällt, dann verfalle ich nicht so sehr in die Mussgedanken, Sonden genieße auch backen und Co.
Liebe Grüße
Calida
Nach oben
Calida78 hat zum Thema: Re: Adventszeit für Neutrockene - Erfahrungen / Tipps / Fragen geschrieben
Thalia1913
sehr aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldungsdatum: 27.06.2014
Beiträge: 3490
Alter: 48

BeitragVerfasst am: 20.12.2016, 12:22    Titel: Re: Adventszeit für Neutrockene - Erfahrungen / Tipps / Fragen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Noch ein paar Gedanken zum Trockenbleiben in der Weihnachtszeit.

Ich hab jetzt gerade meine Einladung für eine Familienfeier fertig gemacht und dort auch das Menü vermerkt inklusive der (nicht alkoholischen) Getränke, die es bei mir geben wird. Da wurde mir klar, wie wichtig es ist, gerade am Anfang der Trockenheit, und gerade in der Adventszeit und zum Weihnachtsfest die Karten offen auf den Tisch zu legen. Denn bei vielen gehört Alkohol zum Weihnachtsmenü dazu, und wenn ich das anders handhaben möchte, sollte ich das auch rechtzeitig kommunizieren und mich nicht hinterher wundern, dass Onkel Tom und Tante Grethe mit Wein und Eierlikör vorbeikommen. Das ist meine Aufgabe, meine (Eigen-)Verantwortung.

Ich kenne Menschen, die sich selbst nicht als Alkoholiker sehen, die es aber sehr schwer finden, Weihnachten ohne Alkohol zu feiern. Aber wenn ich für mich erkannt habe, dass ich Alkoholikerin bin, dann trage ich auch mir selbst gegenüber die Verantwortung, das Fest so zu gestalten, dass ich nicht kämpfen muss, um trocken zu bleiben. Die Zeit des Kämpfens ist vorbei.

Das ist schwer, wenn dann jemand davon spricht, dass ich selbstsüchtig und egoistisch bin. Dann zu sagen: Ja, ich bin egoistisch, aber nur so egoistisch, wie es jeder sein sollte, damit die Gesellschaft aus gesunden Menschen besteht, das ist mir gerade am Anfang schwer gefallen. Keiner möchte doch "egoistisch' sein, und schon gar nicht ein gerade trocken werdender Alkoholiker, der sowieso oft noch mit schlimmen Schuldgefühlen belastet ist.

Die Gefahr ist groß, dann zu sagen, ach komm, egal, serviere ich halt Alkohol, ich muss ihn ja nicht trinken. Die anderen können ja nichts dafür, warum sollen sie jetzt, da ich trocken bin, immer noch unter mir leiden, nur anders.

Und dann steht da abends, wenn ich gestresst und vielleicht genervt, oder vielleicht auch nur fröhlich bin, ein halbleeres Glas Wein eines Gastes in der Küche, und zack, ist er drin. In mir. Und so weiter.

Ich bin so froh, dass ich diesen inneren Kampf nicht mehr kämpfe. Das bin ich mir heute wert.

Viele Grüße
Thalia
Nach oben
Thalia1913 hat zum Thema: Re: Adventszeit für Neutrockene - Erfahrungen / Tipps / Fragen geschrieben
kamarasow
neuer Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Anmeldungsdatum: 20.10.2016
Beiträge: 62
Alter: 37

BeitragVerfasst am: 20.12.2016, 15:02    Titel: Re: Adventszeit für Neutrockene - Erfahrungen / Tipps / Fragen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Thalia,
Danke für deine Zeilen.

Hast du deiner Familie / Bekannten, die zu deiner Feier kommen, wirklich vorgeschrieben keinen Alkohol trinken zu dürfen?

Ich bin mir noch nicht sicher, wie ich Heilig Abend gestalten soll. Da erhalten wir auch Besuch. Gewöhnlich gibt es Bier und Wein zur Gans. Alle wissen auch über meine Absichten Bescheid. Dieses Jahr muss es daher irgendwie anders werden. Fraglich ist, ob die Einsicht bzw. Selbstreflexion bei allen Besuchern vorhanden ist. Die paar Stunden wird für einige sicher schwer (weil sie selbst unreflektierte Alkoholiker sind).
Mein Plan ist, dass wenn einer schon unbedingt nicht darauf verzichten kann und will, er dann wenigstens vor der Tür oder der Terasse den Alk konsumieren sollte. Wie Raucher eben. Das Haus bleibt alkfrei. Punkt. Wer das nicht hinbekommt, soll zu Hause bleiben. Sinnvoll oder Blödsinn?

Grüße
kamarasow
Nach oben
kamarasow hat zum Thema: Re: Adventszeit für Neutrockene - Erfahrungen / Tipps / Fragen geschrieben

   Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum Foren-Übersicht -> Alkoholsucht bzw. Alkoholabhängigkeit im Alkoholiker Forum Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4


Ähnliche Beiträge
Thema Forum
Keine neuen Beiträge Bitte um Hilfe (selbsthilfe, lösungsv... Erwachsene Kinder von Alkoholikern
Keine neuen Beiträge Neu und viele Gedanken und Fragen übe... Erwachsene Kinder von Alkoholikern
Keine neuen Beiträge Neuankömmling sucht Antwort und hat F... Alkoholsucht bzw. Alkoholabhängigkeit im Alkoholiker Forum

Informative Bücher für Alkoholiker und Angehörige bei amazon.de:
.
Jugendliche
Jugendliche
Alkoholabhängigkeit
Alkoholabhängigkeit
Alkoholkrankheit
Alkoholkrankheit
Rückfallprävention
Rückfallprävention
Angststörung
Angststörung


Werben im Alkoholikerforum - Spenden





Impressum : Datenschutz : Sitemap