Hilfe bei Alkohol : Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum : Das Alkoholikerforum

Diesmal wird es klappen - Alkohol: Herzlich Willkommen im Alkoholikerforum.
Du suchst einen Erfahrungsaustausch, der Dir bei Deiner Alkoholabhängigkeit hilft? Das Alkoholiker Forum bietet Dir Hilfe durch die Selbsthilfe in der Alkoholkrankheit, Alkoholismus und Alkoholsucht. Natürlich auch für Angehörige von Alkoholikern.




Alkoholiker

Diesmal wird es klappen

Gehe zu Seite    :   1, 2, 3 ... 24, 25, 26  Weiter  
   Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum Foren-Übersicht -> Alkoholsucht bzw. Alkoholabhängigkeit im Alkoholiker Forum
Tausendmal probiert...   •    Tag 4 nach Entscheidung  
Autor Nachricht
Carl Friedrich
aktiver Teilnehmer



Anmeldungsdatum: 06.07.2015
Beiträge: 982

BeitragVerfasst am: 07.07.2015, 19:52    Titel: Diesmal wird es klappen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Erst mal ein herzliches Hallo an alle hier.

Gelesen habe ich hier schon sporadisch letztes Jahr, nur fehlte damals noch die letzte Entschlossenheit, mein Problem ernsthaft in Angriff zu nehmen. Ich bin 51 Jahre und lebe in NRW in geordneten familiären und gesicherten beruflichen Verhältnissen (öffentlicher Dienst).

Nach Anmeldung bei der Suchtberatung bin ich seit dem 01.05.2015 clean. Entzogen habe ich selbst und allein, ja ich weiß die Risiken. Aber meine früheren trockenen Phasen habe ich auch alleine hinbekommen. Ich habe runterdosiert und am 30.04. die letzten 4 Flaschen Bier sowie 0,1 l Obstler gebechert. Am 01.05. ausgeschlafen und danach erst mal nach einem guten Frühstück ins Fitnessstudio, anschließen noch 3 Stunden mit dem Rad durch die Gegend. Da war ich abends so kaputt, dass ich wie ein Toter einschlief. Entzugserscheinungen hatte ich an dem Tag keine.

Abhängig bin ich seit ca. 18 Jahren. Warum? Das wüsste ich gerne, da ich kein Problemtrinker bin. Allerdings sehe ich eine gewisse familiäre Vorbelastung väterlicherseits. Getrunken habe ich gerne, zumeist Bier, weil es mir schmeckte. Daraus entwickelte sich dann eine Gewohnheit bis hin zum Kontrollverlust. Ich konnte halt nicht mehr aufhören, zumindest nicht an Frei- und Samstagen, an denen ich mein gemäßigtes Trinken unter der Woche kompensieren musste und Bier wie Wasser trank. Hinzu kamen dann noch Kräuterschnäpse bzw. Obstler. Beides jedoch nicht in rauen Mengen, sondern quasi als Sahnehäubchen oben drauf. Sonntags wurde dann wieder runterdosiert, um die Woche über arbeiten zu können.

Ich strebe jetzt eine ambulante Therapie an. Die Vorgruppe habe ich bereits absolviert und warte auf die Bewilligung durch die Kostenträger. Vorbereitet habe ich mich durch mehrmalige Lektüre u.a. der "Suchtfibel" sowie dem herrlichen Werk ALK des Herrn Borowiak.

Craving hatte ich selbstverständlich auch, aber ich konnte mich bislang erfolgreich abgelenken. Ich merke schon, wie die Abstände größer und das Begehren geringer werden.

Alkoholvorräte habe ich keine. Nur für meine Frau, die überhaupt keine Probleme mit dem Stoff hat und nur sehr selten kleine Mengen konsumiert, lagern noch ein paar Flaschen Wein und Sekt im Keller, die für mich ungefährlich sind, da ich mir aus beiden nichts mache. Aber vielleicht entsorge ich die doch besser, um für den Fall der Fälle nicht doch in Versuchung zu geraten. Meine Frau wäre einverstanden.

Privat meide ich Zusammenkünfte, wo heftig getrunken wird. Meine Fußballkneipe, in der ich ca. 2x monatlich aufschlug, habe ich gestrichen und werde mir zur neuen Saison eine andere suchen, um mir gewisse Begegnungen bei Wasser, Zero-Cola und Apfelschorle anzuschauen.

Meine Einkäufe erledige ich immer noch in denselben Läden, wie früher. Nur lassen mich die Alkoholabteilungen inzwischen kalt, im ersten Monat war das anders, da musste ich innerlich heftig gegensteuern.

Mein Privatleben hat sich in den letzten Wochen deutlich verbessert, kein Wunder die Saufzeit wird halt anders und z.T. gemeinsam genutzt. Meine Familie unterstützt mich in einen Bemühungen, die hoffentlich von Erfolg gekrönt sind.

Kontrolliertes Trinken? Kann ich nicht, habe ich schon mehrfach in den letzten Jahren probiert, der alte und hochriskante Konsum stellte sich binnen kürzester Zeit wieder ein. Und der Kampf gegen den inneren Schweinehund, der sich nach einer Flasche Bier meldet, weiter zu saufen, ist mir zu anstrengend. Das war für mich heftiger, als ganz auf den Stoff zu verzichten.

Gesundheitlich habe ich mich komplett durchchecken lassen, aber erst nach 3 1/2 Wochen Karenz. Hatte keine Lust auf einen dreistelligen Gamma GT-Wert. Demzufolge lag dieser Marker auch "nur" bei 41. Meinen Arzt habe ich eingeweiht, der war überrascht. Auch alle inneren Organe wurden zusätzlich per Ultraschall überprüft. Zum Abschluss ging es noch zum Urologen und dann nächste Woche noch eine Darmspiegelung. Bislang alles im grünen Bereich. Froh war ich, dass nur eine leichte Fettleber diagnostiert wurde und die wird zur Zeit dank einer gründlichen Ernährungsumstelung und mehr Sport reduziert. Habe bislang 8 kg abgespeckt, ein paar weitere sollen noch folgen.

Zum Thema Umgang mit der Sucht: Ich habe nur den engsten Kreis der Familie und unsere beiden besten Freunde informiert. Das reicht aus meiner Sicht aus. Da ich auf der Arbeit nie konsumiert habe, mit Ausnahme von Festivitäten -und da nur moderat-, sehe ich keine Veranlassung, da den sogenannten Kollegen was zum Tratschen zu geben. Außerdem möchte ich noch die letzte für mich mögliche Beförderungsstufe erreichen und dass kann ich mir abschminken, wenn mein Problem publik wird. Dann gilt man als nicht belastbar und man wird kaltgestellt. Eine Suchterkrankung gilt da trotz des so vordergründigen Verständnisses, als erheblicher charakterlicher Mangel.

Jetzt möchte ich erst mal schließen und sehe Kritik und Verbesserungsvorschlägen mit Interesse entgegen.
Nach oben
Carl Friedrich hat zum Thema: Diesmal wird es klappen geschrieben
Martin
Moderator
Moderator


Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Anmeldungsdatum: 22.01.2007
Beiträge: 17859
Alter: 52
Wohnort: Hier in der Villa

BeitragVerfasst am: 07.07.2015, 20:17    Titel: Re: Diesmal wird es klappen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Carl Friedrich,

herzlich Willkommen im offenen Bereich unseres Forums.

Zitat:
Meine Fußballkneipe, in der ich ca. 2x monatlich aufschlug, habe ich gestrichen und werde mir zur neuen Saison eine andere suchen, um mir gewisse Begegnungen bei Wasser, Zero-Cola und Apfelschorle anzuschauen.


Ich gehe heute nur noch in ein Lokal um dort zu essen bzw. wenn ich zum Essen eingeladen bin.

Um mir eine Sportsendung anzusehen würde ich nicht in eine Kneipe gehen, da wird mir zu viel getrunken.

Hätte ich früher beim Fußballspielen in der Kneipe gesoffen ändert es ja auch nichts wenn ich nur die Kneipe ändere.

LG Martin
Nach oben
Martin hat zum Thema: Re: Diesmal wird es klappen geschrieben
Carl Friedrich
aktiver Teilnehmer



Anmeldungsdatum: 06.07.2015
Beiträge: 982

BeitragVerfasst am: 07.07.2015, 20:50    Titel: Re: Diesmal wird es klappen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Ich habe mir schon was ausgeguckt, ist eine Sportsbar. Die haben eine Menge von TVs rumhängen und übertragen alles Mögliche, was mit Sport zu tun hat. Der Alkoholkonsum ist dort deutlich geringer, als in herkömmlichen Kneipen. Ich werde sie zu Saisonbeginn mal ausprobieren und nehme sicherheitshalber den volljährigen Sohn, der demselben Verein wie ich die Daumen drückt, als Aufpasser mit. Sollte es mir dennoch nicht zusagen und der Alk-Konsum auf mich irritierend wirken, werde ich wohl sky abonnieren.
Nach oben
Carl Friedrich hat zum Thema: Re: Diesmal wird es klappen geschrieben
Elly
aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldungsdatum: 25.01.2007
Beiträge: 660
Alter: 50
Wohnort: Trocken seit 6.1.2013

BeitragVerfasst am: 07.07.2015, 22:02    Titel: Re: Diesmal wird es klappen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Carl Friedrich!

Herzlich willkommen bei uns im offenen Bereich des Forums und Glückwunsch
zu Deinem Entschluss gegen Deine Krankheit vorzugehen!

Es ist nunmal so, das man einiges verändern muss, wenn man sein Leben umstellt.
Da ist es nicht mit getan nur "nicht mehr" zu trinken.

Aber auch Du wirst merken, das Dir manche Situationen und Begegnungen
nicht mehr so unbeschwert vorkommen, wie früher. Und das ist auch gut so.

Du veränderst eine ganze Menge in Deinem Leben und das bleibt nicht ohne Konsequenzen.

Liebe Grüsse und weiterhin viel Kraft bei der Umsetzung Deiner guten Vorsätze!

Elly
Nach oben
Elly hat zum Thema: Re: Diesmal wird es klappen geschrieben
Carpenter
sehr aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Anmeldungsdatum: 09.12.2012
Beiträge: 1763
Alter: 46
Wohnort: Franken (nicht zu verwechseln mit Bayern

BeitragVerfasst am: 08.07.2015, 17:43    Titel: Re: Diesmal wird es klappen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Carl Friedrich hat Folgendes geschrieben:
Ich habe mir schon was ausgeguckt, ist eine Sportsbar. Die haben eine Menge von TVs rumhängen und übertragen alles Mögliche, was mit Sport zu tun hat. Der Alkoholkonsum ist dort deutlich geringer, als in herkömmlichen Kneipen. Ich werde sie zu Saisonbeginn mal ausprobieren und nehme sicherheitshalber den volljährigen Sohn, der demselben Verein wie ich die Daumen drückt, als Aufpasser mit. Sollte es mir dennoch nicht zusagen und der Alk-Konsum auf mich irritierend wirken, werde ich wohl sky abonnieren.


Hallo Carl-Friedrich,

herzlich Willkommen hier...

sag mir jetzt bitte, daß Du von Beruf kein Pathologe bist...Smilie

Gut, daß sich bei Dir die Einsicht durchgesetzt hat, daß kontrolliertes Trinken nicht wirklich hilft und ganz hervorragend finde ich die Aussage, daß es viel anstrengender ist, kontrolliert zu trinken, als die Finger ganz von dem Zeugs zu lassen...letztendlich weiß man im Hinterkopf ja doch, daß man alle paar Tage die nächste Niederlage einstecken muß, wenn man es mit Trinkpausen und ähnlichen Späßken versucht.

Was den Fuppes betrifft - bin selbst leidenschaftlicher Fan und habe meine Präsenz in den Fußballkneipen dieser Welt extrem reduziert. Ich habe mir seit ein paar Jahren Sk* zugelegt, weil ich mir die Spiele gerne in Ruhe ansehe, ohne dämliche Zwischenkommentare und hanebüchenen Unsinn.

Ein paarmal im Jahr gehe ich ins Stadion und ab und zu begleite ich meine Mannschaft auch auf Europa-Tour...im Fanbus fahre ich da allerdings nicht mehr mit, da wird mir dann doch zu viel gesoffen...

Insgesamt funktioniert "trockener Fußballfan" aber wirklich sehr gut...anstatt meinem früher obligatorischen Spieltagsbier gibts inzwischen halt Kaffee oder Eis...

Ich wünsch Dir alles Gute für die Zukunft.

Schönen Gruß und schöne Zeit

Andreas
Nach oben
Carpenter hat zum Thema: Re: Diesmal wird es klappen geschrieben
Carl Friedrich
aktiver Teilnehmer



Anmeldungsdatum: 06.07.2015
Beiträge: 982

BeitragVerfasst am: 08.07.2015, 21:38    Titel: Re: Diesmal wird es klappen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Carpenter!

Nein Pathologe bin ich nicht.

Zum kontrollierten Trinken: Ich habe es in den letzten Jahren zigmal probiert. Klappt bei mir genau ein bis zwei Abende lang. Dann will mein innerstes Ich partout nicht aufhören, sondern weiter befüllt werden. Habe es auch probiert mit 6 Flaschen Bier pro Woche, 3 am Freitag und 3 am Samstag. Sonntag wurde dann an der Tanke nachgeordert. Montag bis Donnerstag "gedarbt" und mich wie verrückt auf Freitag gefreut. Nach dem folgenden Wochenende gleich montags bzw. spätestens am Mittwoch mit 3 Flaschen weiter gemacht, da die Zeitspanne bis Freitag zu lang war und sich die Gedanken zu sehr um den Stoff drehten.

Das ging mir mehrfach so, obwohl ich mir stets fest vorgenommen hatte, mein Limit von 6 Flaschen pro Woche einzuhalten. Da war die Sucht, die in einem Teil des Gehirns verankert ist, vom bloßen Willen nicht beherrschbar.

Für mich gibt es nur die eine Lösung: Das erste Glas bereits stehen lassen. Habe ich dieses nämlich intus, gibt es kein Halten mehr.

Ein wenig Angst habe ich eher, dass mein zur Zeit trocken gelegtes "Säufer-Ich" mir in ein paar Monaten oder Jahren vorgaukeln möchte, ich sei absolut geheilt und könne es daher doch mal probieren, wenn auch nur in kleinen Mengen. Daran muss ich mit Nachdruck arbeiten, um nicht rückfällig zu werden.

Ich hoffe, meine angestrebte ambulante Therapie wird zügig bewilligt.

Heute bekam ich etwas Nachschub, das Buch "Lieber schlau, als blau". Ich werde es mal in Ruhe durcharbeiten.
Nach oben
Carl Friedrich hat zum Thema: Re: Diesmal wird es klappen geschrieben
Günter
sehr aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Anmeldungsdatum: 19.07.2008
Beiträge: 2667
Alter: 48
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 08.07.2015, 21:50    Titel: Re: Diesmal wird es klappen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Carl Friedrich hat Folgendes geschrieben:
Sollte es mir dennoch nicht zusagen und der Alk-Konsum auf mich irritierend wirken, werde ich wohl sky abonnieren.

genau das habe ich vor 7 jahren auch gemacht Sehr glücklich .Nur mit dem Unterschied ich war kein Fernseh Fussball Zuschauer.Ich war aktiv in der Fan Szene tätig . Ich habe es bis heute nich bereut mir dieses Abo zu gönen
LG
Günter
Nach oben
Günter hat zum Thema: Re: Diesmal wird es klappen geschrieben
Karsten
Administrator
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Anmeldungsdatum: 04.11.2004
Beiträge: 45407
Alter: 54

BeitragVerfasst am: 11.07.2015, 11:22    Titel: Re: Diesmal wird es klappen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Carl,

um das andere Thema http://www.forum-alkoholiker.de/ftopic33430.html nicht zu verwässern, hätte ich mal eine Frage an dich und schreibe es mal direkt hier in dein Thema.

Was sagt denn deine Therapeutin zu deinen Vorhaben zum Fussballspiel gehen und in den Urlaub fahren zu wollen?

Gruß
Karsten
Nach oben
Karsten hat zum Thema: Re: Diesmal wird es klappen geschrieben

   Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum Foren-Übersicht -> Alkoholsucht bzw. Alkoholabhängigkeit im Alkoholiker Forum Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite    :   1, 2, 3 ... 24, 25, 26  Weiter
Seite 1 von 26


Ähnliche Beiträge
Thema Forum
Keine neuen Beiträge Wann wird es wieder richtig Sommer? Co-Abhängige und Angehörige von Alkoholikern
Keine neuen Beiträge Montagschat wird zum Sonntagschat Einleitung und Änderungen zum Alkoholiker : Forum
Keine neuen Beiträge ich glaub es wird Zeit was zu ändern Co-Abhängige und Angehörige von Alkoholikern

Informative Bücher für Alkoholiker und Angehörige bei amazon.de:
.
Förderung von Alkoholabh.
Förderung von Alkoholabh.
Abhängigkeit bei Frauen
Abhängigkeit bei Frauen
Soziale Phobie
Soziale Phobie
Angststörung
Angststörung
Alkoholmissbrauch
Alkoholmissbrauch


Werben im Alkoholikerforum - Spenden





Impressum : Datenschutz : Sitemap