Hilfe bei Alkohol : Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum : Das Alkoholikerforum

Diesmal wird es klappen - Communities: Herzlich Willkommen im Alkoholikerforum.
Du suchst einen Erfahrungsaustausch, der Dir bei Deiner Alkoholabhängigkeit hilft? Das Alkoholiker Forum bietet Dir Hilfe durch die Selbsthilfe in der Alkoholkrankheit, Alkoholismus und Alkoholsucht. Natürlich auch für Angehörige von Alkoholikern.




Alkoholiker

Diesmal wird es klappen

Gehe zu Seite    :   Zurück  1, 2, 3 ... 23, 24, 25, 26, 27  Weiter  
   Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum Foren-Übersicht -> Alkoholsucht bzw. Alkoholabhängigkeit im Alkoholiker Forum
Merkwürdiges Trinkverhalten nach Abstinenz   •    Meine Geschichte  
Autor Nachricht
Thalia1913
sehr aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldungsdatum: 27.06.2014
Beiträge: 3377
Alter: 47

BeitragVerfasst am: 02.02.2017, 21:33    Titel: Re: Diesmal wird es klappen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Carl Friedrich,

gut so. Smilie

Interessant finde ich, dass du erst schreibst, nachdem die kleine Krise "gemeistert" ist.

Weißt du, warum das so ist?

Viele Grüße
Thalia
Nach oben
Thalia1913 hat zum Thema: Re: Diesmal wird es klappen geschrieben
lalu14
aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldungsdatum: 30.05.2016
Beiträge: 527
Alter: 50

BeitragVerfasst am: 02.02.2017, 21:44    Titel: Re: Diesmal wird es klappen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo CF,

es freut mich zu lesen, dass dein Schiff wieder in ruhiger See unterwegs ist (ein schönes Bild).

Ein Rückfall ist Teil unserer Krankheit. Dass heißt aber nicht, dass man/frau einen bauen müssen. Ich glaube, dass diejenigen, die ihren Rückall damit rechtfertigen wollen, einfach nur eine Ausrede suchen.
Ein Rückfall beginnt schon vorher, Tage vorher. Man/frau will wieder trinken und so ein Rückfall ist dann kein Zufall. Kein unabwendbares Ereignis.

Ich hatte einen Rückfall. Aber der hat sich angekündigt. Ich habe die Zeichen nicht erkennen wollen. Und mein Notfallkoffer nicht geöffnet.

Saufdruck hin oder her. Er muss nicht zum Rückfall führen. Es gibt genug Möglichkeiten und Angebote, um wieder in ruhiges Fahrwasser zu gelangen. Hm.

Verlegen Jetzt hab ich dein TB zugetextet. Aber ich lass es mal hier stehen. Okay?

Lg lalu
Nach oben
lalu14 hat zum Thema: Re: Diesmal wird es klappen geschrieben
Carl Friedrich
sehr aktiver Teilnehmer



Anmeldungsdatum: 06.07.2015
Beiträge: 1024

BeitragVerfasst am: 02.02.2017, 22:55    Titel: Re: Diesmal wird es klappen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Thalia1913 hat Folgendes geschrieben:

Interessant finde ich, dass du erst schreibst, nachdem die kleine Krise "gemeistert" ist.

Weißt du, warum das so ist?


Hallo!

Ja. Weil ich mich nicht unmittelbar gefährdet sah. Warum? Ich hatte ja schon desöfteren Suchtdruck. Er verging meist recht schnell. Diesmal war er unterschwellig, nicht heftig, nur halt lange andauernd. Es war halt weniger das Trinkverlangen als solches, als vielmehr die Zeitdauer, die mich nervte.

Danke für deine Ausführungen lalu. Das mit der Ausrede trifft den Nagel auf den Kopf.

Gruß Carl Friedrich
Nach oben
Carl Friedrich hat zum Thema: Re: Diesmal wird es klappen geschrieben
Martina02
neuer Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldungsdatum: 14.10.2016
Beiträge: 235
Alter: 38

BeitragVerfasst am: 06.02.2017, 17:39    Titel: Re: Diesmal wird es klappen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Carl Friedrich hat Folgendes geschrieben:

So jetzt wird der Blick wieder nach vorne gerichtet. Mein Schiff der Abstinenz hatte halt Wellengang. Jetzt ist wieder ruhige See angesagt.
Gruß Carl Friedrich


Genau, dann volle Kraft voraus! Lachen

Mir geht im Moment ebenfalls das Wetter auf den Keks.
Ein bißchen Sonne wäre schön...

Viele Grüße
Martina
Nach oben
Martina02 hat zum Thema: Re: Diesmal wird es klappen geschrieben
dieStine
sehr aktiver Teilnehmer



Anmeldungsdatum: 29.07.2013
Beiträge: 1081
Alter: 35

BeitragVerfasst am: 08.02.2017, 17:13    Titel: Re: Diesmal wird es klappen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Carl Friedrich,

mein Sohn hat mir letzte Nacht viele wache Stunden beschert Sehr glücklich Die habe ich zum Teil damit verbracht, Dein Fädchen hier in einem Rutsch durchzulesen und möchte Dir jetzt ein paar Worte dalassen...

Anfangs habe ich ehrlich gesagt von Seite zu Seite auf einen Rückfallbericht gewartet...Du hattest eine sehr arrogante Einstellung dem Alkohol gegenüber und hast Dich als der Stärkere gefühlt, zumindest kam es mir so vor. Erst nach und nach hat sich eine Demut und eine sehr tiefe Krankheitseinsicht eingestellt und auf den letzten Seiten konnte ich viele Deiner Sätze zu 100% unterschreiben. Du hast da eine sehr positive Entwicklung hingelegt auf die Du wirklich stolz sein kannst! Das nur einmal als allgemeines Feedback, war sehr interessant über 20 Monate Trockenheitsarbeit in einem Rutsch zu lesen.

Eine Kleinigkeit ist mir aber aufgefallen. Du schreibst des öfteren “meine Frau hat sich ein Glas xy gegönnt“... Diese Formulierung lässt mich etwas aufhorchen weil “gönnen“ ja etwas sehr Positives ist, zumindest weniger neutral als “meine Frau hat xy getrunken“...weißt Du was ich meine? Manchmal können so kleine Worte im Kopf einiges anstellen.
Abgesehen davon, macht Dir der Geruch nichts aus? Ich kann es auch nach knapp 7,5 Jahren Trockenheit nicht leiden wenn jemand nach Alkohol riecht, weshalb mein Mann netterweise darauf verzichtet (er hat aber auch früher so gut wie nie getrunken).
Ist euer Haus eigentlich inzwischen alkoholfrei?

Viele liebe Grüße, ich warte hier auch sehnsüchtig auf den Frühling,
Stine
Nach oben
dieStine hat zum Thema: Re: Diesmal wird es klappen geschrieben
Carl Friedrich
sehr aktiver Teilnehmer



Anmeldungsdatum: 06.07.2015
Beiträge: 1024

BeitragVerfasst am: 08.02.2017, 17:39    Titel: Re: Diesmal wird es klappen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Stine!

Danke für deine Ausführungen.

Der Begriff: "Sie hat sich etw. gegönnt" ist etwas unglücklich formuliert. Er besagt für mich nur, dass meine Frau im Gegensatz zu mir mit Alkohol umgehen kann und sie, wenn sie mal welchen trinkt, ihn auch für sich genießen kann. Das ist für mich nicht (mehr) mit Verzichtsgedanken verbunden.

Ich habe mal gelesen, dass man während seiner Abstinenz letztlich und grob eingeteilt, 3 Phasen der subjektiven Empfindung durchläuft:

1.) Ich darf nicht trinken
2.) Ich will nicht trinken
3.) Ich brauche nicht trinken

Ich persönlich verorte mich momentan zwischen den Stufen 2 und 3. Das betrachte ich für mich -ohne überheblich erscheinen zu wollen- als ordentliche Bilanz für die bisherige Zeit. Ich weiß, dass alles seine Zeit braucht und die gebe ich mir auch.

Was den Geruch anbelangt, bin ich sensibler geworden. Ich mag es nicht, wenn Leute eine "Fahne" haben. Der Duft von Bier stößt mich ab, der von gutem (teuren) Wein ist mir egal. Allerdings versuche ich, ihm nicht zu nahe zu kommen, da er triggern kann. Da möchte ich nichts riskieren.

Und was den elenden Winter anbelangt, sind es nur noch gut 3 Wochen. Ab März ist schließlich meteorologisch betrachtet, Frühling angesagt.

Gruß Carl Friedrich
Nach oben
Carl Friedrich hat zum Thema: Re: Diesmal wird es klappen geschrieben
Carl Friedrich
sehr aktiver Teilnehmer



Anmeldungsdatum: 06.07.2015
Beiträge: 1024

BeitragVerfasst am: 08.02.2017, 18:29    Titel: Re: Diesmal wird es klappen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

dieStine hat Folgendes geschrieben:

Ist euer Haus eigentlich inzwischen alkoholfrei?


Kleiner Nachtrag: Nein. Es ist jedoch nichts da, was ich gemocht und missbräuchlich getrunken habe. Falls ich schwach werden sollte, ginge ich zur Tanke um die Ecke (24/365). Das dauert gerade mal 3 Minuten.

Grundsätzlich halte ich jedoch die Empfehlung der Grundbausteine für richtig.


Gruß Carl Friedrich
Nach oben
Carl Friedrich hat zum Thema: Re: Diesmal wird es klappen geschrieben
Carl Friedrich
sehr aktiver Teilnehmer



Anmeldungsdatum: 06.07.2015
Beiträge: 1024

BeitragVerfasst am: 17.02.2017, 20:39    Titel: Quo vadis forum? Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

http://www.forum-alkoholiker.de/ftopic35115.html

Nach der Ankündigung des Verantwortlichen, den Zugang für den Offenen Teil des Forums deaktivieren zu wollen, stelle ich mir ernsthaft diese Frage.

Dazu möchte ich Folgendes anmerken: Der Offene Teil ist die Eintrittskarte ins Forum. Hier fangen Betroffene an zu lesen und zu stöbern. Hier finden sie wichtige Anstöße, Ratschläge und mitunter auch Kritik für ihren noch unsicheren Gang auf dem Weg der Abstinenz.

Und das soll wegfallen? Fällt mir schwer zu verstehen!

Glaubt man wirklich, man kann Neuankömmlinge im Vorstellungsbereich ein Weilchen festhalten und ihnen dann die Pistole auf die Brust setzen: "Schieb mal 60€ für 1/4 Jahr rüber, dann darfst Du dich weiter und intensiver austauschen?"

Wer lässt sich denn auf so eine Nummer ein? Der Interessentenkreis dürfte sehr überschaubar ausfallen.

Ich hoffe, der Verantwortliche geht noch mal in sich.
Nach oben
Carl Friedrich hat zum Thema: Quo vadis forum? geschrieben

   Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum Foren-Übersicht -> Alkoholsucht bzw. Alkoholabhängigkeit im Alkoholiker Forum Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite    :   Zurück  1, 2, 3 ... 23, 24, 25, 26, 27  Weiter
Seite 24 von 27


Ähnliche Beiträge
Thema Forum
Keine neuen Beiträge Wann wird es wieder richtig Sommer? Co-Abhängige und Angehörige von Alkoholikern
Keine neuen Beiträge Montagschat wird zum Sonntagschat Einleitung und Änderungen zum Alkoholiker : Forum
Keine neuen Beiträge ich glaub es wird Zeit was zu ändern Co-Abhängige und Angehörige von Alkoholikern

Informative Bücher für Alkoholiker und Angehörige bei amazon.de:
.
Alkoholabhängigkeit
Alkoholabhängigkeit
Psychotherapie
Psychotherapie
Angehörige-Betroffene
Angehörige-Betroffene
Zwangsstörungen
Zwangsstörungen
Angst, Panik und Phobien
Angst, Panik und Phobien


Werben im Alkoholikerforum - Spenden





Impressum : Datenschutz : Sitemap