Hilfe bei Alkohol : Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum : Das Alkoholikerforum

Für die Vergangenheit büßen - Alkohol: Herzlich Willkommen im Alkoholikerforum.
Du suchst einen Erfahrungsaustausch, der Dir bei Deiner Alkoholabhängigkeit hilft? Das Alkoholiker Forum bietet Dir Hilfe durch die Selbsthilfe in der Alkoholkrankheit, Alkoholismus und Alkoholsucht. Natürlich auch für Angehörige von Alkoholikern.




Alkoholiker

Für die Vergangenheit büßen

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter  
   Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum Foren-Übersicht -> Sonstiges zu Alkoholsucht und Selbsthilfe im Alkoholiker Forum -> Seite 9
(Un-)Zufriedenheit und (Un-)Glück   •    Angst!  
Autor Nachricht
live2008
neuer Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldungsdatum: 27.05.2008
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: 11.01.2009, 19:32    Titel: Für die Vergangenheit büßen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Sollen wir Alkoholiker immer für das, was wir getan haben, für immer büßen müssen?
Wie lange werden wir mit unsere Vergangenheit konfrontiert?
Wie lange werden andere uns das übel nehmen?
Was muss man machen um mit der Vergangenheit abschließen?
Was ist wichtig: heute oder auch morgen? Oder auch gestern?
Nach oben
live2008 hat zum Thema: Für die Vergangenheit büßen geschrieben
Backmaus
Gast






BeitragVerfasst am: 11.01.2009, 20:02    Titel: Re: Für die Vergangenheit büßen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo live

Fragst du aus aktuellen Anlass?
Die Frage genauestens zu beantworten,hiesse für mich ,ich könnte jetzt anfangen seitenweise zu schreiben u.trotzdem nur die Hälfte erzählen von dem,was ich alles zu sagen habe.
Ein Versuch:
Sollte ich jemals eine Straftat begangen haben -im Suff o. mit klarem Verstand,werde ich verknackt zu einer Strafe die mir vom Gericht auferlegt wird.
Aber davon-nehme ich mal an-sprichst Du nicht.Du sprichst bestimmt von persönl.Enttäuschungen,Beleidigungen Vernachlässigungen,Liebesentzug Trennungen Streitereien usw,usw..ausgelöst durch Alkoholkonsum.
Dieses gelebte Leben kann ich nicht ungeschehen machen sondern ich muss mit meiner Vergangenheit leben;ob sie mir passt oder nicht.Entschuldigungen für das "Verzapfte"sollten selbstverstänldlich sein,helfen dem"Opfer"aber nicht immer.Verzeihen ja--vergessen nie!!!!

es liegt an uns Wiedergutmachung zu versuchen;ich muss aber MEINE Schmerzgrenzen auch kennen.Ich erniedrige mich nicht darüber hinweg.Ich habe nach dem letzten Schluck Alkohol für mich einen anderen u.besseren Weg gewählt u. kann je länger meine Abstinenz dauert meine Mitmenschen -die ich gekränkt u. o. enttäuscht hatte dazu einladen diesen Weg mit mir zu gehen.Zu Kreuze kriechen werde ich nicht.Ich schaue nach vorne u. lasse es nicht zu mich wegen im Suff begangener Sünden bis zu meinem Ableben entschuldigen zu müssen.
L.G.

Backmaus
trocken seid Mai 2006
Nach oben
Backmaus hat zum Thema: Re: Für die Vergangenheit büßen geschrieben
Frozen Tears
aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldungsdatum: 30.11.2006
Beiträge: 598

BeitragVerfasst am: 15.01.2009, 00:50    Titel: Re: Für die Vergangenheit büßen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo live,
wer soll oder kann dir diese frage eigentlich beantworten. Es klingt auch recht allgemein. Einerseits ist es doch eine frage der schuld. wie schuldfähig siehst du dich mit dem was du gemacht hast. wie sehen dich die betroffenen? wieviel schaden hast du angerichtet und hast du überhaupt die möglichkeit wieder etwas gut zu machen? wie sieht es mit deinem eigenen gewissen und deienr einsicht aus? das ist doch so komplex, dass man es garnicht beantworten kann. Es ist doch ein gravierender Unterscheid, ob du mit betrunkenen Kopf ein Kind überfahren hast oder deiner Partnerin eine große Summe Geld aus dem Portemonaie gestohlen hast.
Geld kannst du zurück geben, ein Menschenleben nicht. Tatsache ist aber, dass DU SELBER damit leben mußt. Es gibt sicher einiges , was die Menschen dir nie verzeihen werden. Das ist ein unschöner teil Deines Lebens und damit wirst Du leben müssen, akzeptieren, genau wie die Betroffenen es akzeptieren müssen. Dass DU einen neuen Weg eingeschlagen hast ist nicht nur ein gute Sache, es ist eine doppelt gute Sache, denn über diesen neuen Abschnitt brauchst du dir dann SOLCHE Gedanken nicht mehr machen. Vielleicht kannst Du eine Art 'karmischen' Ausgleich schaffen in Deinem Leben, indem Du anderen Gutes tust?!
Nach oben
Frozen Tears hat zum Thema: Re: Für die Vergangenheit büßen geschrieben
live2008
neuer Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldungsdatum: 27.05.2008
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: 15.01.2009, 10:49    Titel: Re: Für die Vergangenheit büßen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Backmaus, hallo Frozen,

ich habe diese Frage eigentlich so allgemein gestellt.
Es gab kein Anlass, es waren einfaach meine Gedanken und Fragen an dem Tag.
Ich habe weder eine Straftat begangen, noch ein Kind überfahren, noch Geld gestollen.

Ich bin nie kriminell aufgefallen, nie betrunken Auto gefahren, nie sich irgendwie in der Öffentlichkeit blamiert.

Trotzdem haben wir eine Vergangenheit wie jeder Mensch.
Nur wir haben getrunken und wir sind in die Anhängigkeit abgerutscht.

Da ich bis jetzt mehr mit Abstoss als mit Verständnis gegenüber unserer Krankheit konfrontiert wurde, stellte ich mir diese Fragen.

Soll ich für meine Krankheit büssen?
Soll ich dafür büssen, dass ich statt z.B. Krebs alkoholkrank geworden bin???

Ich versuche mich einfach damit abzufinden, dass es sich immer Menschen finden werden, die das nicht akzeptieren, nicht verstehen.

Und auch wenn ich den Weg ins trocken Leben wähle, nicht mehr trinke, mir Hilfe hole, Therapie mache werde ich für "immer" die Alkoholikerin" bleiben???
Nach oben
live2008 hat zum Thema: Re: Für die Vergangenheit büßen geschrieben
Caruso
neuer Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Anmeldungsdatum: 10.07.2006
Beiträge: 285

BeitragVerfasst am: 15.01.2009, 11:39    Titel: Re: Für die Vergangenheit büßen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Moin live,

schaue in die Zukunft. Nachdem ich den letzten Tropfen Alkohol hatte, ging es bei mir fast nur noch bergauf. Sicher gab es einige Rückschläge aber die gibt es in jedem Leben. Alki oder nicht spielt da keine Rolle. Das ich Alkoholiker bin steht nicht auf meiner Stirn, auch nicht ob trocken oder nass. Meine Vergangenheit ist vergangen. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass Menschen, die mich noch nass kannten, mir heute Vorwürfe machen, was ich im Suff alles verzapft habe. Die einzigen, die manchmal nen Spruch ablassen sind die, die mich gern wieder trinkend sehen würden, damit die mal wieder ne Saufparty mit mir feiern können. So gibt es mich aber nicht mehr und das haben die auch mittlerweile verstanden, falls sie überhaupt noch zu meinem Bekanntenkreis zählen. Vorwürfe aus meiner nassen Zeit, habe ich nicht zu spüren bekommen, nicht mehr seit ich trocken bin. Da überwiegen ganz klar die positiven Aussagen.

Liebe Grüße

Caruso
Nach oben
Caruso hat zum Thema: Re: Für die Vergangenheit büßen geschrieben
graffiti
aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldungsdatum: 12.08.2007
Beiträge: 758
Alter: 54

BeitragVerfasst am: 15.01.2009, 13:01    Titel: Re: Für die Vergangenheit büßen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

hallo live 2008,

ich kann mich caruso nur anschließen:
Zitat:
schaue in die Zukunft.

ich bin keine alkoholikerin, habe trotzdem durch meine lebensweise, mein verhalten (eka, co-abhängigkeit) mit verursacht, daß meine kinder eka-störungen entwickelt haben.

ich habe mich mit der schuld-frage auch immer wieder rumgeschlagen wenn ich ehrlich bin, ist das auch noch nicht ganz ausgestanden. anfälle in der richtung habe ich immer wieder mal noch Verlegen.

aber:
ich kann die vergangenheit nicht ungeschehen machen.
ich habe niemandem absichtlich, in vollem bewußtsein der konsequenzen meines eigenen verhaltens geschadet.
ich habe mein verhalten drastisch geändert & bemühe mich, es noch weiter zu ändern.
nicht andere müssen mir verzeihen.
ich muß mir selber verzeihen.

dieses mir-selber-verzeihen-können ist ein großer teil der abwendung von der vergangenheit, ein großer teil der hinwendung zur zukunft.

mit herzlichem gruß,
graffiti
Nach oben
graffiti hat zum Thema: Re: Für die Vergangenheit büßen geschrieben
chiemseefischer
neuer Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Anmeldungsdatum: 27.11.2008
Beiträge: 32
Alter: 61
Wohnort: Burghausen

BeitragVerfasst am: 15.01.2009, 13:53    Titel: Re: Für die Vergangenheit büßen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Servus live,

ich bin zwar erst seit kurzem auf dem Weg in die Trockenheit, kann deshalb u.U. noch nicht beurteilen, inwieweit und wie lange mich meine Vergangenheit "negativ" belasten wird. Da ich sie aber nicht mehr ändern kann, nehme ich sie als Teil meines Lebens an und versuche, ihr sogar Positives abzugewinnen. Das mag nun komisch klingen, aber auch dieser Teil an Lebenserfahrung, auf den wir alle zwar gerne verzichtet hätten, hat mich geprägt, mich ein Stück reicher an Erfahrung gemacht - sprich: Sie war lehrreich.

Seit ich aufgehört habe zu saufen, waren die Reaktionen aus dem Umfeld, die von meiner Krankheit betroffen waren, nur positiv! Und ich sehe das wie caruso: Meine Krankheit steht nicht auf meiner Stirn. Ich kann zu einem gewissen Teil mit entscheiden, ob ich damit und mit meiner Vergangenheit konfrontiert werden will oder nicht.

Schöne Grüsse
chiemseefischer
Nach oben
chiemseefischer hat zum Thema: Re: Für die Vergangenheit büßen geschrieben
graffiti
aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldungsdatum: 12.08.2007
Beiträge: 758
Alter: 54

BeitragVerfasst am: 15.01.2009, 14:19    Titel: Re: Für die Vergangenheit büßen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

kurzer einschub:

live2008, entschuldige bitte, daß ich dich mit dem falschen nick angesprochen habe.
ich habe "live" gelesen & mein autopilot hat "7lives" draus gemacht.
das ist aber jemand anderer.

mit gruß,
graffiti
Nach oben
graffiti hat zum Thema: Re: Für die Vergangenheit büßen geschrieben

   Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum Foren-Übersicht -> Sonstiges zu Alkoholsucht und Selbsthilfe im Alkoholiker Forum Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 1 von 6


Ähnliche Beiträge
Thema Forum
Keine neuen Beiträge Krake Vergangenheit Erwachsene Kinder von Alkoholikern
Keine neuen Beiträge Aufarbeitung der Vergangenheit - Was ... Erwachsene Kinder von Alkoholikern
Keine neuen Beiträge ich und meine Vergangenheit Erwachsene Kinder von Alkoholikern
Keine neuen Beiträge Wenn die Vergangenheit Einfluss nimmt Erwachsene Kinder von Alkoholikern

Informative Bücher für Alkoholiker und Angehörige bei amazon.de:
.
Jugendliche
Jugendliche
Alkoholmissbrauch
Alkoholmissbrauch
Essstörungen
Essstörungen
Risikoverhalten
Risikoverhalten
Ich befreie mich
Ich befreie mich


Werben im Alkoholikerforum - Spenden





Impressum : Datenschutz : Sitemap