Hilfe bei Alkohol : Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum : Das Alkoholikerforum

Verhaltenstherapie - Alkohol: Herzlich Willkommen im Alkoholikerforum.
Du suchst einen Erfahrungsaustausch, der Dir bei Deiner Alkoholabhängigkeit hilft? Das Alkoholiker Forum bietet Dir Hilfe durch die Selbsthilfe in der Alkoholkrankheit, Alkoholismus und Alkoholsucht. Natürlich auch für Angehörige von Alkoholikern.




Alkoholiker

Verhaltenstherapie

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
   Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum Foren-Übersicht -> Hilfe bei Alkohol durch die Schulmedizin -> Seite 5
Warum bin ich alkoholikerin?   •    Fragen zur Langzeittherapie  
Autor Nachricht
Jenny
Gast






BeitragVerfasst am: 13.11.2005, 13:32    Titel: Verhaltenstherapie Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo zusammen,

ich habe da mal eine Frage. Irgendwie habe ich gerade ein "Brett vor meinem Kopf".

Kann mir vielleicht jemand sagen, wie sich eine "Verhaltenstherapie" gestaltet? Eigentlich hatte ich gedacht, das ich wüßte was das ist. Aber je intensiver ich mich damit auseinander setze, frage ich mich gerade, ob das die richtige Form für mich ist.

Es geht doch um "Aufarbeitung" und "Rausfinden" warum man gewisse Dinge macht bzw. auch Ängste versucht anzugehen, um sich damit besser auseinanderzusetzen, oder?

Ich überlege die ganze Zeit, welche Form ich vor vielen Jahren (ich glaube gute 13 Jahre, wenn nicht schon länger) gemacht hatte. Das war in Einzelgesprächen, "face to face".
In mir wird gerade das unangenehme wieder "wach", was ich damals dabei empfunden hatte.
Wobei ich ganz klar sagen muss, das es damals (im nachhinein betrachtet) für mich zu früh war. Ich war ja gar nicht so richtig bereit, auch etwas "anzunehmen" und "preiszugeben", sondern eher bemüht, meine "Fassade" aufrecht zu erhalten.

Ich glaube ich kriege gerade "kalte Füße". Kann mir dazu bitte jemand etwas schreiben?

Liebe Grüße,

Jenny
Nach oben
Jenny hat zum Thema: Verhaltenstherapie geschrieben
chrissyta
sehr aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldungsdatum: 23.03.2005
Beiträge: 1053
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 13.11.2005, 14:01    Titel: Re: Verhaltenstherapie Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

hallo jenny,

eine verhaltenstherapie ist eine gesprächstherapie, in der du deine verhaltensmuster aufarbeitest. klar, wird da auch in die vergangenheit gegangen. es wird erzählt, gesprochen und analysiert. ich kann nicht sagen, dass ich mich damals schlecht gefühlt habe, am anfang als ich regelmässig gegangen bin sind mir durch die gespräche viele dinge klar geworden über die ich noch nie nachgedacht hatte. ich habe dann die therapie verlängern lassen und bin dann noch nach bedarf hingegangen.

was deine therapie von vor 13 jahren betrifft, könnte das auch eine psychoanalyse nach freud gewesen sein? mit einer solchen habe ich keine erfahrung. soviel ich weiss, wird diese anders angegangen, da gehts wirklich ans eingemachte was vielleicht nicht für jeden gut ist.

erkundige dich darüber was für eine therapie es genau ist.

lg
chrissyta
Nach oben
chrissyta hat zum Thema: Re: Verhaltenstherapie geschrieben
Käthe
aktiver Teilnehmer



Anmeldungsdatum: 14.04.2005
Beiträge: 539
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 13.11.2005, 14:12    Titel: Re: Verhaltenstherapie Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Jenny,

bei mir wars war ähnlich bis genauso wie bei Crissyta.

Um Verhaltensmuster durchbrechen und ändern zu können musst Du sie auch erkennen, das ist kurz gefasst Inhalt einer solchen Therapie.

Die Gespräche fanden in einer Gruppe statt, Einzelgespräche (bis auf das Aufnahmegespräch) nur auf Wunsch des Patienten oder wenn der Therapeut es für absolut nötig hielt. Da können sich aber die Therapieeinrichtungen unterscheiden.

In der Ambulanten Therapie waren mehr Einzelgespräche eingeplant.

Also, im Vorfeld fragen und abklären.

Letztendlich bestimmst Du worüber Du sprechen willst und worüber nicht.

L.G. Käthe
Nach oben
Käthe hat zum Thema: Re: Verhaltenstherapie geschrieben
chrissyta
sehr aktiver Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldungsdatum: 23.03.2005
Beiträge: 1053
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 13.11.2005, 14:26    Titel: Re: Verhaltenstherapie Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

...möchte noch kurz anführen bei mir waren es nur einzelgespräche, es war eine ambulante verhaltenstherapie.

@ käthe
ich wusste gar nicht, dass es bei so einer therapie auch gruppengespräche gibt.

lg
chrissyta
Nach oben
chrissyta hat zum Thema: Re: Verhaltenstherapie geschrieben
Jenny
Gast






BeitragVerfasst am: 13.11.2005, 14:32    Titel: Re: Verhaltenstherapie Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Danke für Eure Antworten!! Ich werde mich da morgen mit meiner Ärztin mal intensiver drüber unterhalten. Die hatte mir ja auch damals zu der anderen Therapie verholfen. Vielleicht weiß sie ja noch, was das für eine gewesen ist.
Ich weiß nur noch, das ich mit einer Ärztin alleine im Raum gesessen habe, welche mich unterschiedliche Dinge gefragt hatte und ich geantwortet habe. Leider bin ich früher "Meister im verdrängen" gewesen, gerade bei Dingen die unangenehm waren oder weh getan haben in meinem Leben. Deshalb bin ich zeitweise auch ganz schön am "strampeln" um meinen Weg zu halten, und muss manchmal tiefer nach Luft schnappen als sonst, um meinen Ängsten nicht zuviel oberhand zu geben.

Aber das werde ich Montag aufklären bzw. abklären. Ich werde Euch dann informieren, wenn ich genaueres weiß.

Ganz liebe Grüße und nochmals Danke,

Jenny Sehr glücklich
Nach oben
Jenny hat zum Thema: Re: Verhaltenstherapie geschrieben
Käthe
aktiver Teilnehmer



Anmeldungsdatum: 14.04.2005
Beiträge: 539
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 13.11.2005, 17:20    Titel: Re: Verhaltenstherapie Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo,

kleiner Nachsatz zur Erklärung.

In der Klinik gab es Gruppentherapie.

Meine ambulante Therapie hab ich bei der Caritas gemacht, dort gab es auch Gruppentherapie

Bei niedergelassenen Therapeuten werden in der Regel Einzelgespräche geführt. Gruppentherapie wird dort eher selten angeboten.


L.G. Käthe
Nach oben
Käthe hat zum Thema: Re: Verhaltenstherapie geschrieben
Robert
aktiver Teilnehmer



Anmeldungsdatum: 07.03.2005
Beiträge: 557
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 14.11.2005, 13:45    Titel: Re: Verhaltenstherapie Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Ihr ^^

Jeder muss für sich den besten Weg finden, mit seinem Suchtproblem fertig zu werden und die Gründe die dahin führten, zu Analysieren.
Ich kann für mich sagen, dass ich nach langer suche (ca. 1 Jahr), einen für mich sehr guten Therapeuten gefunden habe, bei dem ich jetzt 6 Monate in Behandlung bin.
Die besten Sitzungen für mich sind die, wo ich aus seiner Praxis rausgehe und über EINEN Satz von ihm, den ganzen Tag nachdenken muss, um ihn zu verstehen!
Soll heissen, ich lege ihm meinen ganzen "Gedankenmüll" auf den Tisch und sortiere ihn mit seiner hilfe.
Ich habe soviel über mich gelernt und bin mir dadurch selbst wieder sehr nah gekommen, dass ich erst jetzt verstehe, wie weit ich von mir entfernt, also entfremdet war, dadurch, dass mir meine Sucht wichtiger war, als ich mir selbst!
Das System funktioniert umso besser, je ehrlicher ich bin, zu ihm, sowohl als auch zu mir selbst!

Gruß Robert
Nach oben
Robert hat zum Thema: Re: Verhaltenstherapie geschrieben
Jenny
Gast






BeitragVerfasst am: 14.11.2005, 13:59    Titel: Re: Verhaltenstherapie Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Robert,

das habe ich ganz vergessen heute meine Ärztin zu fragen. Gibt es eine Einschränkung, wie oft ich wechseln darf? Und wieviele Sitzungen darf man machen ohne Probleme zu bekommen, wenn man wechseln möchte. Ich habe da irgendwie im Hinterkopf, das es 3 sind. Stimmt das?

Es tut gut zu hören, das es dir geholfen hat und vor allem das es scheinbar viele angehen.
Ich habe vor, meinen ganzen "Gedanken und Seelenmüll" gnadenlos auf den Tisch zu legen, in der Hoffnung das ich den mit ihm/ihr sortieren kann.
Und dann vielleicht auch meine Ängste besser in den Griff bekomme.

Ganz liebe Grüße,

Jenny
Nach oben
Jenny hat zum Thema: Re: Verhaltenstherapie geschrieben

   Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum Foren-Übersicht -> Hilfe bei Alkohol durch die Schulmedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2



Informative Bücher für Alkoholiker und Angehörige bei amazon.de:
.
Chronischer Alkoholismus
Chronischer Alkoholismus
Umgang mit Abhängigen
Umgang mit Abhängigen
Psychotherapie
Psychotherapie
Zwangsstörungen
Zwangsstörungen
Folgekrankheiten Alkohol
Folgekrankheiten Alkohol


Werben im Alkoholikerforum - Spenden





Impressum : Datenschutz : Sitemap