Hilfe bei Alkohol : Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum : Das Alkoholikerforum

Vater an KORSAKOW erkrankt; jahrelanger Alkoholmissbrauch - Alkohol: Herzlich Willkommen im Alkoholikerforum.
Du suchst einen Erfahrungsaustausch, der Dir bei Deiner Alkoholabhängigkeit hilft? Das Alkoholiker Forum bietet Dir Hilfe durch die Selbsthilfe in der Alkoholkrankheit, Alkoholismus und Alkoholsucht. Natürlich auch für Angehörige von Alkoholikern.




Alkoholiker

Vater an KORSAKOW erkrankt; jahrelanger Alkoholmissbrauch

 
   Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum Foren-Übersicht -> Erwachsene Kinder von Alkoholikern -> Seite 31
Angst um meinen Vater   •    ganz anderes Thema-destruktive beziehungen-kann nicht mehr..  
Autor Nachricht
Lucetta
neuer Teilnehmer



Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 10.01.2008, 02:52    Titel: Vater an KORSAKOW erkrankt; jahrelanger Alkoholmissbrauch Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

hallo alle zusammen,
ich habe mich bereits vor zwei wochen vorgestellt, bin jedoch seitdem ständig mit meinem vater beschäftigt gewesen. mein vater hat ca. 10 jahre getrunken, wir haben es jedoch erst vor ca. 3 jahren wirklich bemerkt, da er immer heimlich getrunken bzw. nur wenig, um seinen pegel zu halten. ich habe ihn in meinem ganzen leben nur zweimal betrunken gesehen und konnte mir daher zunächst kaum vorstellen, was da passiert. in den letzten 1 1/2 jahren ging es jedoch schwer bergab. er stand beruflich schwer unter druck und hat schon bereits im mai 2006 seinen führerschein verloren, da er morgens mit 1,1 promille im auto angehalten wurde. ich war leider (oder vielleicht auch zum glück) für 12 monate im ausland, weshalb ich den krankheitsverlauf zunächst nicht mitbekommen habe bzw. mir nur die halbe wahrheit erzählt wurde. er hat freiwillig im november 2006 einen entzug gemacht, ist jedoch bald danach wieder rückfällig geworden und hat seitdem mehr und heftiger getrunken denn je.

bereits im sommer 2006 fiel seiner freundin auf, dass er vereinzelt probleme mit dem kurzzeitgedächtnis hat, was jedoch auf den starken stress geschoben wurde. im april 2007 mussten wir ihn zwangseinweisen, da er über 4 wochen weder alkoholfreie getränke noch etwas zu essen zu sich genommen hat, sehr geschwächt, die bauchspeicheldrüse sehr geschädigt war und auch sein hirn massgeblichen schaden erlitten hat.
die diagnose nach einem 7wöchigen krankenhausaufenthalt hieß korsakow. die ärzten empfahlen uns, ihn unmittelbar in einem heim unterzubringen, was die freundin meines vaters jedoch ablehnte, da er noch sehr jung ist und sie es gerne selber probieren wollte.

korsakow ist eine schädigung des stammhirns und äußert sich auf vielerlei art und weise. sein kurzzeitgedächtnis, sowie auch das räumliche und zeitliche orientierungsvermögen sind verschwunden. er kann nicht sagen, welcher tag ist und oft auch wo genau er sich befindet.
er(53) ähnelt einem demenzpatienten, da er sich nichts merken kann und zum jetzigen zeitpunkt auch noch immer nicht eingesehen bzw verstanden hat, dass er krank ist. seine emotionen sind in vielerlei hinsicht verstärkt, aggression genauso wie zuneigung. mein vater hat mir nie gesagt, dass er mich lieb hat oder sich wirklich gefreut, wenn ich bei ihm war. das ist jetzt ganz anders, was natürlich zusätzlich ein schlechtes gewissen bereitet.
aber eben auch aggressionen... ich bin bislang die einzige, die er noch nicht körperlich angegriffen hat. diese angriffe folgen oft auf die verdrehte realität in der er lebt, zusammen mit den wahnvorstellungen uner denen er leidet. er ist der überzeugung er wird vergiftet - von seiner freundin, er behauptet auch, dass sie ihm 2-3 millionen gestohlen habe und alle seine kreditkarten(diese sind bei der bank, da auch der betrieb stark unter seiner fehlenden leistung gelitten hat).
er ist also manchmal ein ganz anderer mensch.

an weihnachten mussten wir ihn wieder einweisen. jetzt haben wir endlich einen platz in einer geschlossenen pflegeeinrichtung gefunden, wo wir ihn das nächste jahr unterbringen können, bis wir evt. eine passende offene einrichtung gefunden haben. es sieht also danach aus, als ob wir alles unter kontrolle bekommen.

ach ja, er ist seit ende mai trocken, allerdings nur, da er kein eigenes geld hat, was er sofort für einen neuen flachmann ausgeben würde. er hat ebenfalls vergessen, wie es zu dieser situation gekommen ist und das er keinen alk trinken darf...

es tut mir leid, dass hier jetzt ein so langer roman entstanden, es ist jedoch schwer, gerade die ersten einträge zu kürzen.

ich wäre dankbar, wenn ich hier leute treffe, die sich im umgang mit korsakow patienten auskennen und uns vielleicht raten können, wie wir ihm am besten beibringen, dass er nicht nach hause zurückkehren wird. über jegliche art von ratschlägen zum thema korsakow oder erfahrungsaustausch würde ich mich sehr freuen!!

vielen dank
lucetta
Nach oben
Lucetta hat zum Thema: Vater an KORSAKOW erkrankt; jahrelanger Alkoholmissbrauch geschrieben
speedy53
Gast






BeitragVerfasst am: 10.01.2008, 06:12    Titel: Re: Vater an KORSAKOW erkrankt; jahrelanger Alkoholmissbrauch Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Lucetta,

ich habe Deinen Beitrag mal in den Bereich "erwachsene Kinder von Alkoholikern" verschoben.

Hier bist Du sicher gut aufgehoben, weil alle hier ähnliches mitgemacht haben.

Der Austausch mit den gleichbetroffenen Kindern wird Dir helfen, nicht nur an Deinen Vater zu denken (er ist ja jetzt gut versorgt), sondern auch mal auf Deine Bedürfnisse zu achten!

Lieben Gruß
Speedy
Nach oben
speedy53 hat zum Thema: Re: Vater an KORSAKOW erkrankt; jahrelanger Alkoholmissbrauch geschrieben
kathinka
neuer Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Anmeldungsdatum: 03.07.2007
Beiträge: 23
Wohnort: Bayern / Austria

BeitragVerfasst am: 10.01.2008, 19:39    Titel: vater an korsakow erkrankt Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

hallo lucetta ,

schau mal in mein treat ( alki familie ) , habe da so ähnliche probleme mit meinen bruder ( korsakow ) wie
du mit deinem vater.
bei meinen bruder fing es auch so schleichend an und auch wir bemerkten anfänglich noch
nichts, dachten immer diese gedächnislücken und so weiter kommen vom alkohol ( 30 jahre nur gesoffen ).
wie deinen vater ist auch bei meinen bruder ( 57 jahre ) das kurzzeitgedächnis , sowie das räumliche und
zeitliche orientierungsvermögen verschwunden. er glaubt auch immer er wird mit essen und trinken
vergiftet , wie bestohlen. es ist nicht immer sehr leicht damit umzugehen.
mein bruder lebt nun auf einer geschlossenen abteilung, offene abteilung wäre unmöglich , da er immer nach hause
möchte und bestimmmt weglaufen würde , vom zurückfinden erst gar nicht zu sprechen.
zum glück ist mein bruder nicht so aggressiv wie dein vater , kann mir da schon gut vorstellen das es sehr schwer ist damit
umzugehen. ich besuch jetzt meinen bruder 2 mal die woche und natürlich will er immer mit mir zurück nach hause.
ich sage dann zu ihm bei jeden besuch , daß er noch eine woche hierbleiben muß bis alle untersuchungen
abgeschlossen sind , erst dann darf er wieder nach hause. da sein kurzeitgedächnis gestört ist vergißt er ja alles wieder und
so erzähle ich es ihm bei jeden besuch ( so schlimm wie traurig es ist ). dies geht schon seit ein paar monaten so.
aber für ihn und mich ist es leichter so.
wenn ich bei ihm bin probiere ich immer als erster von seinem essen wie getränke und sage , es ist nicht vergiftet du kannst es essen,
was zum glück bis jetzt immer noch gut geht.
mit so kleinen geschicken versuche ich seinen altag so gut wie es nur möglich ist zu erleichtern, jedoch stellt sich natürlich die frage , wie
lange noch. ich habe auch angst vor dem tag wo er mich nicht mehr erkennt und ich weiß dieser tag wird kommen.

herzliche liebe grüße

kathinka
Nach oben
kathinka hat zum Thema: vater an korsakow erkrankt geschrieben
Danni
neuer Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldungsdatum: 21.09.2007
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 13.01.2008, 18:55    Titel: Re: Vater an KORSAKOW erkrankt; jahrelanger Alkoholmissbrauch Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

hallo lucetta,
bei meinem vater sah es zunächst auch nach korsakow aus ( und ich bin mir auch noch nicht 100 % sicher, daß es das nicht ist). meine schwester hat mit dem leiter ihrer SHG gesprochen und der meinte auch, daß das verhalten meines vaters stark daraufhin deute. ich kann dir nur sagen, was er an diesem abend meiner schwester gesagt hat:
auf dauer bleibt nur eine einweisung in eine geschlossene abteilung ( also hoffe nicht zu sehr, daß dein vater in eine offene kommt und wenn wird die nur für eine weile sein). und irgendwann müssen die verwandten sich von ihm verabschieden und lösen, denn er erkennt sie nicht mehr wieder ( er kennt nur die gesichter von damals und die gibt es ja nicht mehr). wenn man ihn besucht, wird es nur aggressionen auslösen die für beide seiten sehr belastend sind und deshalb sollte man von besuchen irgenwann absehen.
ich weiß, daß das furchtbar traurig ist... es wird niemals besser werden nur schlimmer! mit jedem schub geht mehr verloren und zwar für immer.
ich wünsche dir viel kraft!
alles liebe, danni
Nach oben
Danni hat zum Thema: Re: Vater an KORSAKOW erkrankt; jahrelanger Alkoholmissbrauch geschrieben
kathinka
neuer Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Männlich
Anmeldungsdatum: 03.07.2007
Beiträge: 23
Wohnort: Bayern / Austria

BeitragVerfasst am: 13.01.2008, 20:21    Titel: vater an korsakow erkrankt Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

hallo danni ,

habe dir eine nachricht in meinem threat( alki familie ) hinterlassen , konnte mich erst jetzt nach langer krankheit
wie krankenhausaufenthalt melden.

liebe herzliche grüße

@lucetta ,

so schlimm es auch klingen mag , aber ich kann da danni nur beipflichten.
wie lange ich noch die kraft habe meinen bruder zu besuchen , weiß ich nicht.

liebe grüße kathinka
Nach oben
kathinka hat zum Thema: vater an korsakow erkrankt geschrieben
Pixipetzi
neuer Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldungsdatum: 10.01.2008
Beiträge: 15
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 24.01.2008, 14:12    Titel: Re: Vater an KORSAKOW erkrankt; jahrelanger Alkoholmissbrauch Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo Lucetta!
Mein Vater hat auch das Korsakov Syndrom.
Leider kann ich jedoch noch nicht soviel darüber sagen, da es erst vor einer Woche diagnostiziert wurde.
Ich wünsche Dir auf jedenfall viel Kraft für die nächste Zeit und alles Gute.
Gruß
Pixipetzi
Nach oben
Pixipetzi hat zum Thema: Re: Vater an KORSAKOW erkrankt; jahrelanger Alkoholmissbrauch geschrieben
Ilea
neuer Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldungsdatum: 20.01.2008
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 24.01.2008, 20:31    Titel: Re: Vater an KORSAKOW erkrankt; jahrelanger Alkoholmissbrauch Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

Hallo lucetta,
deine geschichte hört sich ähnlich an,wie die von meiner mutter.
sie liegt seit einer woche auf der intensiv,war völlig ausgetrocknet und unterernährt.habe das gefühl ihr zustand verschlechtert sich eher.
auch sie kann gesprächen nicht oder schlecht folgen.weiß nicht welchen monat,tag wir haben.oder erzählt dinge die nicht stimmen können.morgen werde ich wieder zu ihr fahren und auch das korsakov-syndrom ansprechen.
ich wünsche uns allen viel kraft.
Nach oben
Ilea hat zum Thema: Re: Vater an KORSAKOW erkrankt; jahrelanger Alkoholmissbrauch geschrieben
Ilea
neuer Teilnehmer


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Anmeldungsdatum: 20.01.2008
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 24.01.2008, 20:55    Titel: Re: Vater an KORSAKOW erkrankt; jahrelanger Alkoholmissbrauch Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden

hallo,
ich nochmal. habe nun gegoogelt und mir infos über das korsakow-syndrom durchgelesen. das passt so sehr auf meine mutter,bin echt geschockt.werde morgen mit den ärzten darüber reden,mal schauen was sie dazu meinen.
Nach oben
Ilea hat zum Thema: Re: Vater an KORSAKOW erkrankt; jahrelanger Alkoholmissbrauch geschrieben

   Selbsthilfe-Alkoholiker-Forum Foren-Übersicht -> Erwachsene Kinder von Alkoholikern Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


Ähnliche Beiträge
Thema Forum
Keine neuen Beiträge Indien: Vater verkauft Baby für 300 E... aktuelle Nachrichten zu interessanten Themen
Keine neuen Beiträge Vater auf der Intensivstation Erwachsene Kinder von Alkoholikern
Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Vater auf Intensivstation Erwachsene Kinder von Alkoholikern
Keine neuen Beiträge Vater seit 50 Jahren Alkoholiker, nun... Erwachsene Kinder von Alkoholikern

Informative Bücher für Alkoholiker und Angehörige bei amazon.de:
.
Meine gefähr. Liebe
Meine gefähr. Liebe
Endlich Schluss
Endlich Schluss
Rückfallprävention
Rückfallprävention
Jugendliche
Jugendliche
Ich befreie mich
Ich befreie mich


Werben im Alkoholikerforum - Spenden





Impressum : Datenschutz : Sitemap